Energie Optimierung

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: SMC Deutschland

Die teilweise großen Kühl- und Temperiergeräte in der Industrie sollen sensible Instrumente und Fertigungsschritte kühlen oder temperieren – und erzeugen dabei selbst Abwärme, die sich im Gebäude verteilt. Mit den robusten Kühl- und Temperiergeräten der Serie HRS200 präsentiert SMC die Lösung.

Quelle: SMC Deutschland GmbH

Bildquelle: Schüco International

Eine ausreichende Lüftung für den Abtransport von Aerosolen und die Reduzierung der CO2-Konzentration sind für ein sicheres und gesundes Klima essenziell. Deshalb kombiniert Schüco zwei Systemlösungen zu einem hybriden Lüftungskonzept, das mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung und natürliche Lüftung vereint.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Remko

Kompakt, leicht zu transportieren und mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten präsentieren sich die Elektro-Heizautomaten der Serie EM. Sie liefern Wärme überall dort, wo sie kurzfristig gebraucht wird. Remko kann nun ein vollständiges Sortiment vorstellen, das Geräte von 2 bis 18 kW umfasst.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: Spirotech

Spirotech verbessert den SpiroTrap Schlammabscheider und den kombinierten Luft-/Schlammabscheidern SpiroCombi aus Stahl. Diese Komponenten für größere und große Anlagen werden ab Januar 2021 mit der verbesserten Magneteinheit zur Schlammabscheidung ausgestattet. Die Dry-Pocket-Konstruktion bewirkt unter anderem eine vereinfachte Wartung.

Quelle: Spirotech BV Niederlassung Düsseldorf

Bildquelle: BlueSky Energy

BlueSky Energy setzt für seine Speicher-Neuentwicklungen der Marke Vigos als einer der weltweit ersten Hersteller stationärer Stromspeicher auf Elektroden aus Lithium-Titanat-Oxid (LTO). Der neue modular erweiterbare Vigos-Indoorspeicher lässt sich dank der LTO-Zellen hervorragend in kalten Kellerräumen installieren.

Quelle: BlueSky Energy

Bildquelle: Zollner Elektronik AG

Für das weltweit erste Solar-Wasserstoffkraftwerk picea plant Zollner skalierbare Fertigungskapazitäten. picea ist für den privaten Haushalt zur komplett autarken und CO2-freien Stromnutzung geeignet.

Quelle: HPS Home Power Solutions GmbH

Bildquelle: Katek SE

Steca-Wechselrichter von KATEK werden in Nordeuropa zunehmend für die Integration von Photovoltaik und E-Mobility eingesetzt. PV-Anlagenbetreiber, die Steca-Geräte nutzen, können ihren selbst erzeugten Solarstrom dezentral und zeitlich flexibel verbrauchen, indem sie die Wechselrichter mit Cloudlösungen von Ladeinfrastruktur-Anbietern kombinieren. Ein eigener Speicher ist dabei nicht notwendig.

Quelle: Katek SE

Bildquelle: BVF

Am 1. November 2020 ist das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft getreten, welches die bisher geltenden Gesetze EnEV, EnEG und EEWärmeG zusammenführt und ablöst. Für die Vollheizung mit elektrischer Flächenheizung gibt es darin eine neue Regelung, da die Anrechenbarkeit von eigen erzeugtem PV Strom neu geregelt wurde.

Quelle: BVF - Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V.

Bildquelle: IWO

Die Familie Jäniche hat einen großen Altbau in ein ökologisches Refugium mit einer hybriden Energieversorgung für drei Familien umgebaut. Neben der modernen Heiztechnik haben sie auch auf eine umfangreiche Dämmung und eine zweifache Einbindung von Solarenergie gesetzt. Neueste Komponente ist eine treibhausgasreduzierte Tankfüllung, mit der die Öl-Brennwertheizung betrieben wird.

Quelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)

Bildquelle: Alfa Laval

Aus Abgasen Strom erzeugen! Alfa Laval hat einen kompakten Wärmetauscher für die Abwärmerückgewinnung in einer Vielzahl industrieller Anwendungen entwickelt. Das neue System Alfa Laval Micro kann die Energie aus Verbrennungsprozessen nahezu jeder Quelle mit warmen Abgasen wieder nutzbar machen.

Quelle: Alfa Laval Mid Europe GmbH