Energielogistik

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: my-PV

Die Solarfirma my-PV hat für Betriebsgebäude ein System zur Betonkernaktivierung mit Solarstrom entwickelt. Eine elektrische Fußbodenheizung gibt überschüssige Solarenergie in Form von Wärme an das Gebäudefundament ab. Mit diesem Speicherkonzept lassen sich Ausgaben für die Heiztechnik und Betriebskosten sparen.

Quelle: my-PV GmbH

Bildquelle: Matthew Henry auf Unsplash

Das Elektrizitätswerk Obwalden konnte seine Prozesse automatisieren und effizienter gestalten. Mit Hilfe von Axon Ivy konnte eine Lösung geschaffen werden, die nicht nur den Angebotsprozess für Kunden digitalisiert und automatisiert, sondern in Zukunft auf alle Unternehmensprozesse übertragen werden kann.

Quelle: Axon Ivy AG

Bildquelle: Wieland

Die Wieland Gruppe entwickelt unter der Marke Thermal Solutions wärmetechnische Lösungen, um Wärme ab- oder zuzuführen: für Kälte-, Klima- und Heizungstechnik, den Maschinenbau sowie für prozesstechnische Anwendungen, basierend auf den spezifischen Anforderungen der Kunden.

Quelle: Wieland-Werke AG

Bildquelle: GWK Kuhlmann

Für die neue Generation des Abgleich- und Regelventils AB-QM 4.0 von Danfoss bietet die GWK Kuhlmann passgenaue Dämmkappen in gewohnter Qualität und mit einfacher Handhabung an.

Quelle: GWK Kuhlmann GmbH

Bildquelle: ratiotherm

Dank einer intelligenten Leckage-Überwachung in der Wohnungsstation EWS lassen sich frühzeitig Undichtigkeiten im System erkennen. Die moderne Reglungstechnik ermittelt über eingebaute Zählwerke stets exakt den pro Wohneinheit angefallenen Verbrauch von Heiz- und Trinkwasser und ermöglicht das automatisierte und zentrale Auslesen von Verbrauchsdaten.

Quelle: ratiotherm GmbH & Co. KG

Bildquelle: Danfoss

Bei Fernwärmelösungen muss die Sekundärseite stärker berücksichtigt werden. Ohne Echtzeitinformationen über Gebäudezustände, den Austausch veralteter Übergabestationen und den hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen sind keine effizienzoptimierten Fernwärmenetze möglich. Förderungen bieten derzeit gute Voraussetzungen um hier den Umschwung zu schaffen.

Quelle: Danfoss GmbH

Bildquelle: Funke

Der Geschäftsbereich SIP nimmt quantitativ nur einen hinteren Rang ein, in der Effizienz ist er dagegen nicht zu schlagen. Ein zentraler Erfolgsfaktor ist seine enorm hohe Sonderlösungskompetenz. So ist die Anfertigung spezieller Produktserien zwischen 10 und 100 Stück bei SIP keine Seltenheit. Anlässlich seines 20igsten Geburtstags öffnet FUNKE nun die Tore für einen Blick hinter die Kulissen des SIP-Erfolgsmodells.      

Quelle: FUNKE Wärmeaustauscher Apparatebau GmbH

Bildquelle: BlueSky Energy

BlueSky Energy, der Spezialist für Stromspeicherlösungen auf Salzwasserbasis, erweitert sein Produktportfolio mit leistungsstarken Speicherlösungen für Unternehmen. Die mit Carbocap-Technologie ausgestatteten Stromspeicher verfügen über eine hohe Energiedichte und eignen sich so auch für schnelle, kurzfristige Leistungsabgabe.

Quelle: BlueSky Energy

Bild: IMI Hydronic Engineering

Ein neues Thermostat-Ventilunterteil mit automatischer Durchflussregelung für den höheren Durchflussbereich bis 300 l/h bietet IMI Hydronic Engineering an. Das Ventil der Marke IMI Heimeier regelt den Durchfluss jederzeit unabhängig vom Differenzdruck auf den voreingestellten Wert. Dabei sind Durchflussbereiche von 30 bis 300 l/h möglich.

Quelle: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Bildquelle: Danfoss

Auf dem Weg zu einem CO2-neutralen Gebäudesektor führt nach Einschätzung von Danfoss kein Weg an der Fernwärme vorbei. Auch zur wirtschaftlichen Erholung nach der Pandemiekrise kann die klimafreundliche Verteiltechnologie einen wertvollen Beitrag leisten. Entscheidend ist aber in beiden Punkten der Wille von Politik und Zivilgesellschaft.

Quelle: Danfoss GmbH