Sorgenfrei Gas geben

Gelbe Absperrklappen Sylax GAS von Socla

Für häusliche und industrielle Gas-Netze bestehen hohe Sicherheitsanforderungen. Daher sind Gasleitungen nach deutschem Gesetz entsprechend mit der Signalfarbe Gelb zu kennzeichnen. Armatur-Hersteller Socla, eine Marke von Watts (Landau), führt für ein ästhetisches Gesamtbild künftig seine Absperrklappe Sylax GAS zur Steuerung des Durchflusses in Gasleitungen beschichtet in Gelb.

Armaturen müssen in Deutschland nach dem Gesetz jeweils mit einer Farbe gekennzeichnet sein. Während Sauerstoff blau und Wasser grün markiert werden, tragen Gasleitungen eine gelbe Farbe (RAL 1003). Um das Gesamtbild von Gasleitung und der übrigen Armatur einheitlicher zu gestalten, führt die Watts-Marke Socla ihre Absperrklappen Sylax GAS nun beschichtet in gelber Farbe (RAL 1018). Damit trägt die Armatur dieselbe Farbe wie der Handhebel im Gasbereich. So musste die Lackierstrecke nicht umgebaut werden, was auch der Nachhaltigkeit in den Produktionsabläufen zu Gute kam.

Bildquelle: Watts Industies

Die Sylax GAS-Absperrklappen der Watts-Marke Socla bieten gute und zuverlässige Qualität. Sie sind verfügbar von DN 32 bis DN 300 und enorm wartungsfreundlich. Als Neuerung ist Sylax GAS nun gelb, für ein ästhetisch ansprechenderes Gesamtbild zwischen Gasarmatur und Gashebel.

Mit der Beschichtung bis zu 250 Mikronen eignet sich Sylax GAS für härteste Ansprüche auch im feuchten Heizungskeller. Socla führt die Absperrklappen in den Nennweiten DN 32 bis 150 mm sowie DN 200 bis 300mm. Sie besitzen jeweils vielseitige Anschlussoptionen: Zentrier- und Gewindeaugen, ein Doppelflanschgehäuse sowie eine senk- und waagerechte Einbauposition. Die robuste Vielverzahnung zwischen Welle und Klappenscheibe sorgt für eine sehr gute Kraftübertragung und eine sekundäre Wellenabdichtung erhöht die Sicherheit. Sylax GAS bietet eine hohe und dauerhafte Zuverlässigkeit bei der Dichtheit und Drehmomentübertragung. Die Wartung ist durch das Entfernen der Sprengringe leicht möglich, zudem gibt es eine austauschbare Scheibe und Manschette.

Erhältlich ist ein gusseiserner Rasterhandhebel mit Kugelgraphit (Sphäroguss) sowie exklusiv für Ringgehäuse ein kurzer Handhebel aus Edelstahl. Die Anschlussflansche sind installierbar an Gewindelöcher oder 4 Zentrierlöcher. Die Manschette von Sylax GAS hält einen Druck von 6 bar aus. Vor der Installation muss die Leitung drucklos gemacht und entleert werden, um das Risiko für den Monteur zu vermeiden. Damit das Ventilgehäuse keinen zusätzlichen Druck erfährt, muss die Leitung korrekt montiert werden. Falls einmal etwas kaputt geht, lassen sich die betroffenen Teile mit wenigen Handgriffen schnell austauschen. Darüber hinaus bietet Socla auf seine Absperrklappen eine Garantie von fünf Jahren.

Das Socla-Sortiment umfasst zusätzlich Wasser-Systemtrenner und Systeme für Trinkwassernetze, die vor schmutzigem Wasser schützen, verschiedene Regelventile sowie eine Serie von einzigartigen Rückschlagventilen. Seit 2011 ist Socla eine Marke von Watts. Gegründet 1951 im französischen Chalon-sur-Saône verfügt Socla über mehr als 65 Jahre an Erfahrung im Bereich Armaturen, produziert jedes Jahr über 25.000 Artikel und exportiert diese in 77 Länder.

14.11.2019
Watts Industries Deutschland
Godramsteiner Hauptstraße 167
76829 Landau
Agentur:
Schaal.Trostner Kommunikation GmbH
Eichwiesenring 1/1
70567 Stuttgart

Zurück