Heizungssysteme

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Schräder Abgastechnologie

Mit dem neuentwickelten Future-Refine PTInside werden Feinstaubemissionen wirkungsvoll gemindert. Der Partikelfilter eignet sich für kleine und mittlere Holzfeuerungsanlagen bis zu einer Nennwärmeleistung von 50 kW.
Der Partikelabscheider lässt sich in Neu- und Bestandsanlagen nutzen.

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: REMKO

Als Baukastensystem hat Remko seine neuen Universal-Heizautomaten konzipiert. Die Geräte erfüllen die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie, sind besonders ressourcenschonend und liefern schnelle, dem Bedarf angepasste Wärme unabhängig vom eingesetzten Brennstoff. NOx-Werte sind unterhalb des Grenzwertes.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: IWO

Der Einbau eines Hybridsystems aus moderner Brennwerttechnik und einer Solaranlage ist zu empfehlen. Im Vergleich mit gängigen anderen Systemen schneidet ein Öl-Hybridsystem sowohl bei den laufenden Kosten als auch in Sachen Klimaschutz sehr gut ab. Das ist das Ergebnis einer Vergleichsrechnung des Instituts für Wärme und Mobilität

Quelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)

Bildquelle: ATEC

Rückstromsicherungen werden beim Anschluss von mehreren Wärme- bzw. Stromerzeugern an eine Abgasanlage eingesetzt. Die RSS-Lösung von ATEC ist mit einer Nutzlänge von 3 mm äußerst platzsparend. Zudem schützt ein werksseitig integrierter Siphon vor Kondensatstau. Die Rückstromsicherungen RSS sind bis 100 Pa nach DVGW G635 geprüft und vom DIBt zugelassen.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: Elektro+

Was gibt es Schöneres, als sich an kalten Abenden mit einer Tasse Tee oder einem guten Buch an den Kamin zu setzen? Mit einem Elektrokamin kann dieser Traum ohne Schmutz und Rauch Wirklichkeit werden. Die Initiative Elektro+ erklärt, welche Vorteile die Alternative bietet und was bei der Installation zu beachten ist.

 

Quelle: Initiativkreis ELEKTRO+

Bildquelle: Afriso

Die Heizungspumpengruppen PrimoTherm® 180 DN 25 KVS Vario von AFRISO sind echte Kombinationstalente: Sie stellen eine effiziente Wärmeverteilung sicher und sind voll BAFA-förderfähig: Die Systembaugruppe für den Heizungskreislauf ist in der Nenngröße DN 25 in drei Varianten erhältlich – alle vormontiert, dichtheitsgeprüft und wärmegedämmt.

Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH

Bildquelle: Watts Industries

Der für den optimalen Betrieb der CO2-neutralen Holz-Pellets-Heizung wichtige hydraulische Abgleich wurde mit dem Idroset Series CF von Watts Industries eingebaut. Auf diese Weise lässt sich die Durchflussrate des Volumenstroms ganz leicht über ein Display anpassen und exakt regulieren.

Quelle: Watts Industries Deutschland GmbH

Bilddquelle: Vitramo

Hobbykeller, Wintergarten, Leseplatz oder Wochenendhaus – es gibt viele Räume und sogar ganze Gebäude, die sich mit einer Infrarot-Strahlungsheizung ökonomisch und auch ökologisch sinnvoll beheizen lassen. Als „Sprinter“ liefert sie angenehme Strahlungswärme an dem gewünschten Ort – genau dann, wenn sie benötigt wird.

 

Quelle: Vitramo GmbH

Bildquelle: CLAGE

E-Durchlauferhitzer erhitzen das Wasser bedarfsgerecht direkt am Verbrauchsort. Das spart Energie und Wasser! Die Heizung läuft separat mit geringeren Temperaturen z. B. über eine Wärmepumpe. So werden unsere Gebäude unabhängig von fossilen Energieträgern – ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität.

Quelle: CLAGE GmbH

Bildquelle: RMBH GmbH

Die Vorteile des Baukastensystems KSP to go, die Deckenstrahlplatten für kleinere Bauprojekte, sind bekannt. Ein wichtiger Pluspunkt über die effiziente Technik hinaus stellt die Langzeitgarantie für die Elemente dar: Das Unternehmen RMBH gewährt 10 Jahre.

Quelle: RMBH GmbH