Funksteuerung mit hydraulischem Abgleich

Neuheit von ZEWOTHERM für Flächenheizungen und -kühlungen

ZEWOTHERM, Vollsortimenter von zukunftsorientierten Energie- und Wärmesystemen, hat für die Einzelraumregelung von Flächenheizungen und -kühlungen ab sofort ein funkbasiertes System im Programm. „ZEWO Funkline“ leistet gleichzeitig den vollautomatischen hydraulischen Abgleich und ist BAFA-förderfähig. Der integrierte vollautomatische hydraulische Abgleich sorgt für einen zuverlässigen und konstanten Abgleich der Wärmeverteilung ohne vorherige Berechnungen oder Voreinstellungen der Durchflüsse. Als zentrale Plattform dient eine Basisstation, die über eine sichere 868-MHz-Funktechnologie mit den zugehörigen Funk-Raumthermostaten und Stellantrieben kommuniziert. „ZEWO Funkline“ ist steckerfertig und kann ohne IT- oder Elektronik-Kenntnisse installiert werden.

Bildquelle: Zewotherm

Herzstück des Systems ist die Basisstation (230 V), die über Funk mit den Raumthermostaten und Stellantrieben kommuniziert.

Das Funk-Regelungssystem kommt ohne eine aufwändige Verlegung von Kabeln in Leerrohren oder Mauerschlitzen aus. Es ist deshalb sowohl für den Neubau als auch für Umrüstungen geeignet. Die Steuerung der Raumtemperatur erfolgt online über das eigene Heimnetzwerk an PC, Tablet oder Smartphone, lässt sich aber auch analog direkt am Raumthermostat einstellen. Eine XML-Schnittstelle erlaubt die zusätzliche Anbindung an übergeordnete Gebäudeleitechnik- und Hausautomationssysteme und macht das System damit „SmartHome ready“.

Integrierter hydraulischer Abgleich

Für ein energieeffizientes und dauerhaft gleichmäßiges Heizen und Kühlen ist der hydraulische Abgleich gefordert. Im Funkline-System erfolgt er über einen intelligenten Algorithmus auf Grundlage einer permanenten Berechnung und Einstellung der Massenströme. Der Prozess läuft vollautomatisch ab und nutzt als Führungsgröße die Raumtemperatur. Aufwändige Berechnungen, die besonders bei Bestandsbauten oft auf Basis ungenauer Werte erfolgen, sind somit nicht mehr nötig. Ein weiteres Plus: Der integrierte hydraulische Abgleich macht das System förderfähig. Denn im Rahmen der BEG fördert die BAFA beim Umrüsten von bestehenden Heizsystemen den hydraulischen Abgleich mit bis zu 20%, bei Neubauten gibt es ab Sommer bei der KfW Kredite oder Zuschüsse.

Basisstation ist Herz des Systems

Das Herzstück des Systems ist eine Basisstation (230 V), die über Funk mit den Raumthermostaten und Stellantrieben kommuniziert. Die Basisstation wird per Steckdose an die Stromversorgung angeschlossen und ohne weitere Programmierkenntnisse in Betrieb genommen. Die Stationen sind als vier- oder acht-Zonen-Module erhältlich. An eine Basisstation können bis zu 18 Stellantriebe angebunden werden, wobei sich über Funk bis zu sieben Basisstationen aneinander koppeln lassen.

Funk-Raumthermostate

Gesteuert wird das System als Stand-Alone-Lösung über 230 V-Funk-Raumthermostate oder - über die Einbindung in das eigene Heimnetzwerk - an Tablet, PC oder Smartphone. Die Funk-Thermostate gibt es als Standard- und als Display-Variante. Bei beiden Ausführungen wird die gewünschte Raumtemperatur mit Minimal- und Maximalwerten über einen präzisen Drehknopf eingestellt. Das Display-Thermostat zeigt zusätzlich die Raumtemperatur, Systemzeit und den Betriebszustand an. Über verschiedene Menüs sind weitere Modi wie Zeitprogramme, Frostschutz, Kindersicherung oder Partymodus einstellbar.

Bildquelle: Zewotherm

Das neue System ZEWOTHERM Funkline zur Einzelraumregelung von Flächenheizungen und –kühlungen leistet zusätzlich den hydraulischen Abgleich.

Stellantriebe und Taupunktwächter

Die Stellantriebe „ZEWO Premium“ sind eine weitere Komponente des Systems. Sie sorgen geräuschlos und wartungsfrei für eine gleichmäßige Zirkulation des Heizungswassers und damit für eine effiziente Auslastung der Heizungsanlage. Komplett wird das Funkline-System mit einem Taupunktwächter. Das Gerät vom Typ FAS kontrolliert mittels eines individuell einstellbaren Schaltwertes die Bildung von Kondenswasser.

Bildquelle: Zewotherm

links: Das Funk-Raumthermostat mit Display zeigt Raumtemperatur, Systemzeit und Betriebszustand. Über verschiedene Menüs sind weitere Modi wie Zeitprogramme, Frostschutz, Kindersicherung oder Partymodus einstellbar.
rechts: Das Funkline-Thermostat zur Steuerung von Flächenheizungen und –kühlungen inklusive hydraulischem Abgleich.

Vielfältige Einsatzbereiche

Die neue funkgesteuerte Einzelraumregelung kann in Heiz- und Kühlsystemen in Boden, Wand oder Decke installiert werden. Dank verschiedener Schnittstellen ist das System sicher an externe Geräte und Anlagen adaptierbar. Neben Ein- und Mehrfamilienhäusern, Hotels und Bürogebäuden wird es deshalb auch in Objekten mit übergeordneter Leittechnik integriert.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Funksteuerung mit hydraulischem Abgleich
erhalten Sie beim Anbieter
02.02.2021
Zewotherm GmbH
Konrad-Zuse-Ring 34
53424 Remagen
Agentur:
Die shk-agentur
Alois-Geßner-Weg 7
73666 Baltmannsweiler

Zurück