Neue Verbindungstechnik von ATEC

Installation von Mehrfachbelegungen wird erleichtert

Bildquelle: ATEC

Markant, komfortabel und sicher: Das Einrasten beim Zusammenstecken und der anschließende Dreh um 45 Grad sichert die Verbindung. Weitere Arbeitsschritte entfallen.

In vielen Mehrfamilienhäusern wird dezentral geheizt. Bei einer Modernisierung kommt es auf die schnelle Durchführung der Baumaßnahmen an, um den Ausfall von Wärme und Warmwasser so gering wie möglich zu halten. Bei der Abgasanlage gelingt dies durch das Kunststoffsystem Mehrfachbelegung der ATEC GmbH & Co. KG. Seine neue Verbindungstechnik kombiniert mehrere Arbeitsschritte und spart Zeit und Platz.

Bildquelle: ATEC

ATEC aus Neu Wulmstorf bietet das neue Flexrohr-Bajonett-System mit dem Kunststoff-Abgassystem PolyClassic in den Nennweiten 80 und 110 mm.

Das neue Flexrohr-Bajonett-System wird werksseitig vorinstalliert und findet sich ab sofort an jedem Rohrelement und Bauteil. Zu erkennen ist die neue Verbindung an der Ausführung in der markant roten Farbe. Das Neu Wulmstorfer Unternehmen bietet zunächst die Nennweiten 80 und 110 mm an.

Die Montage gestaltet sich einfach: Muffen- und Flexrohrring umschließen zusammen die Muffe. Eine Dichtung ist bereits ab Werk eingelegt. Nach dem Aufbringen von Gleitmittel an der Einsteckseite lässt sich die Verbindung herstellen. Das Zusammenstecken und der anschließende Dreh des roten Rings um 45 Grad bis zum Einrasten sichert den Halt.

Bei dieser neuen Technik entfallen die Montage der Fixschellen und des Auszugstops. Durch den Wegfall dieser Bauteile ergibt sich ein Raumgewinn von etwa 20 mm im Schacht - bei engen Platzverhältnissen ein zusätzlicher Nutzen. Für Anpassungen oder Kürzungen der Rohrelemente kann die Verbindung einfach demontiert und an einem anderen Element neu installiert werden


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Neue Verbindungstechnik von ATEC
erhalten Sie beim Anbieter
17.09.2020
Liliencronstr. 55
21629 Neu Wulmstorf
Agentur:
LAST Waldecker PR - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dieter Last
Dr.-Jürgen-Ulderup-Straße 18
49448 Lemförde

Zurück