Noch mehr Leistung mit Pellets-Brennwerttechnik

Neu auf dem Markt: PELEO OPTIMA 32 von Paradigma

Ab November erweitert Paradigma die Produktpalette PELEO OPTIMA um die Kesselgröße 22-32 kW. Mit den neuen Leistungsstufen bietet sich die revolutionäre Pelletsheizung mit Brennwerttechnologie auch in Gebäuden mit höherem Wärmebedarf an. Der neue Kessel eignet sich in schlecht gedämmten Einfamilien-Bestandsgebäuden genauso wie im Mehrfamilien-Neubau, aber auch in öffentlichen und gewerblichen Objekten. Die kleineren Leistungsstufen ab 10 kW bleiben natürlich auch weiter im Programm.

Wie schon im „kleinen“ PELEO OPTIMA steckt auch im neuen Modell die revolutionäre Brennwerttechnologie von Paradigma, die in alle Heizsysteme integriert werden kann. Der PELEO OPTIMA 32 nutzt die im Abgas enthaltene latente Wärme und führt diese dem System wieder zu. Auch die gleitende Betriebsweise (von 28 – 85°C) trägt zur Effizienz bei, so dass der Wirkungsgrad gegenüber konventionellen Anlagen um bis zu 15 Prozent gesteigert werden konnte. Das heißt: weniger Brennstoffverbrauch, weniger Umweltbelastung und geringere Heizkosten für den Endverbraucher.

Bildquelle: Paradigma

Der neue PELEO OPTIMA 32 liefert noch mehr Leistung mit der bewährten Paradigma-Technologie. Dafür braucht er nicht mal viel Platz.

Der PELEO OPTIMA 32 arbeitet extrem effizient und ressourcenschonend – und das auf engstem Raum. Der kompakte Kessel punktet mit seinem quadratischen Box-Design bei Abmessungen von nur 96,5 cm (Breite) x 91,9 cm (Tiefe). In Kombination mit der intelligenten Anordnung aller Anschlüsse passt der PELEO OPTIMA 32 in fast jeden Aufstellraum. Wie alle anderen Paradigma-Pelletskessel ist er einfach in der Installation und Handhabung. Durch die steckerfertige Lieferung spart der Installateur Zeit, schließt Fehler bei der Verkabelung aus und produziert kaum Schmutz. Auch sonst ist der PELEO OPTIMA 32 dank seiner Brennkammer aus Edelstahl mit der automatischen Reinigung und Wasserspülung des Brennwertwärmetauschers eine rundum saubere Sache. Mit der Komfort-Ascheaustragung wird anfallende Asche automatisch in die externe Aschebox gefördert und kann so bequem und sauber entsorgt werden.

„Mit dem neuen PELEO OPTIMA 32 bieten wir unsere Pellets-Brennwerttechnik nicht mehr nur für den privaten Sektor, sondern auch beispielsweise für gewerblich genutzte Gebäude oder kommunale Objekte an“, erläutert Christof Geiger, Produktmanager Holzwärme bei Paradigma. „Der Umstieg auf erneuerbare Energien wie Pellets ist aus ökologischer und ökonomischer Sicht sinnvoll und die attraktiven Fördermöglichkeiten der Bundesregierung bieten hierfür einen zusätzlichen Anreiz.“ Der staatliche Zuschuss liegt nach aktuellem Stand (BAFA-Förderung September 2020) bei 35 Prozent im Neubau und 35 bis 45 Prozent mit Öl-Austauschprämie im Gebäudebestand.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Noch mehr Leistung mit Pellets-Brennwerttechnik
erhalten Sie beim Anbieter
29.10.2020
Ritter Energie u. Umwelttechnik GmbH
Kuchenäcker 2
72135 Dettenhausen
Agentur:
KOOB Agentur für Public Relations
Solinger Straße 13
45481 Mülheim an der Ruhr

Zurück