Batteriespeicherlösungen

KOSTAL gewinnt mit Nilar einen weiteren Partner

Mit dem schwedischen Batteriehersteller Nilar erweitert KOSTAL Solar Electric das eigene Portfolio um einen weiteren kompatiblen Partner für Speicherlösungen. Die Unternehmen bieten ab sofort ein einzigartiges Speicherkonzept, bestehend aus dem Hybrid-Wechselrichter PLENTICORE plus von KOSTAL und dem auf einer Nickel-Metallhydrid-Technologie basierenden Batteriespeicher-System von Nilar.

Gemeinsam bilden die hochwertigen Komponenten von KOSTAL und Nilar eine besonders sichere und langlebige Speicherlösung, die nahtlos auch in bestehende Photovoltaiksysteme integriert werden kann. Die Unternehmen konzentrieren sich dabei insbesondere auf private Photovoltaikanlagen. Die Lösung wird derzeit in den Beneluxstaaten und in Skandinavien vermarktet. Die Erschließung weiterer Märkte sowie der Ausbau der Service-Infrastrukturen des neuen Batterie-Partners sind in Planung.

Bildquelle: KOSTAL

Frank Henn, Geschäftsführer der KOSTAL Solar Electric GmbH erklärt: „Wir bieten unseren Kunden dank eines weiteren verlässlichen und sicheren Speicherkonzepts jetzt noch mehr Unabhängigkeit, Auswahl und Flexibilität. Mit Nilar haben wir nun einen weiteren kompatiblen Partner für Batteriespeichersysteme gewonnen und können so unserer Portfolio in Sinne unserer Kunden kontinuierlich erweitern.“

Jan Lundquist, Leiter der Abteilung Vertrieb und Marketing bei Nilar, betont: „Mit unseren nachhaltigen und technologisch fortschrittlichen Speichersystemen wollen wir die Energiewende aktiv mitgestalten. Durch die Zusammenarbeit mit KOSTAL sind wir den sich stetig wandelnden Anforderungen der Solar-Branche gewachsen. Der hohe Fokus auf den Kundennutzen und der innovative Produktansatz von KOSTAL passen hervorragend zu den Werten von Nilar.“

Der mehrfach ausgezeichnete Hybrid-Wechselrichter PLENTICORE plus von KOSTAL überzeugt mit einem Wirkungsgrad von über 98 Prozent und bietet zusätzlich höchste Flexibilität im Bereich Energiegewinnung, -speicherung und -versorgung. So regelt der smarte Wechselrichter unter anderem die Lade- und Entladevorgänge des Batteriespeichers, sorgt für ein optimiertes Energiemanagement im Haus und kann auch nachträglich mit weiteren Komponenten wie einer Wallbox, einer Wärmepumpe oder einem Blockheizkraftwerk kombiniert werden – und das, ohne dass zusätzliche Kosten für eine Umrüstung entstehen.

Bildquelle: KOSTAL

Die langlebige Nickel-Metallhydrid-Batterie von Nilar stellt eine interessante Alternative zu Lithium-Ionen-Speichern dar. Die patentierte Bipolarbatterie enthält einen nicht brennbaren Elektrolyt auf Wasserbasis und funktioniert auch bei extremen Betriebstemperaturen (-20 °C bis + 50 °C) einwandfrei.

Die Kombination aus dem KOSTAL Hybrid-Wechselrichter und der Nilar-Batterie bietet ein interessantes Speicherkonzept für all diejenigen, die ihr Eigenheim rund um die Uhr mit nachhaltigem Solarstrom versorgen möchten.

Die Kooperation von KOSTAL und Nilar für Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher hat viele Vorteile: Die Batterie speichert den überschüssig produzierten Strom der Photovoltaikanlage und macht ihn so für eine spätere Nutzung verfügbar. So wird der Kunde rund um die Uhr mit Sonnenenergie versorgt. Insgesamt steigert dies den Eigenverbrauch des selbst erzeugten sauberen Stroms und trägt damit positiv zum Umweltschutz und der Schonung fossiler Ressourcen bei. Gleichzeitig können Verbraucher in Ländern wie Deutschland nachhaltig ihre Stromkosten senken, da die Kosten für den Strom vom Dach rund 60 Prozent unterhalb der Kosten für den Strom aus der Steckdose liegen.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Batteriespeicherlösungen
erhalten Sie beim Anbieter
27.04.2021
KOSTAL Solar Electric GmbH
Hanferstraße 6
79108 Freiburg i. Br.
Agentur:
SOLAR-professionell
Riedstrasse 69b
82327 Tutzing

Zurück