EVBox arbeitet mit Drake & Farrell zusammen

Wiederverwendbarkeit verbessern

Drake & Farrell wird der neue Logistikpartner von EVBox, um die Effektivität und Qualität der gesamten Wertschöpfungskette zu erhöhen. Die Partnerschaft wird EVBox dabei helfen, den Lebenszyklus seiner Produkte über ihre erste Verwendung hinaus zu verlängern, unnötigen Abfall zu reduzieren und Ressourcen effizienter zu nutzen.

EVBox, ein führender Anbieter von flexiblen und skalierbaren Ladelösungen, schließt sich mit Drake & Farrell, einem führenden Anbieter von Lieferketten-Lösungen, zusammen, um die Prozessschritte seiner Wertschöpfungskette zu verbessern. Durch die neue Partnerschaft erhält EVBox ein höheres Maß an Kontrolle über den Lebenszyklus seiner Produkte und erhöht das Potenzial für die Wiederverwendung und das Recycling seiner Ladestationen und deren Komponenten.

Partnerschaften für die Nachhaltigkeit

EVBox leistet einen weiteren Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft, indem es die Wiederverwendbarkeit seiner Produkte verbessert und sicherstellt, dass seine Ladestationen langlebiger sind, nachhaltig hergestellt werden und über ihren ursprünglichen Lebenszyklus hinaus sinnvoll genutzt werden können.

Bildquelle: EVBox

David Engel (links), CEO von Drake & Farrell, und Remco Samuels (rechts), CEO von EVBox.

Drake & Farrell wird defekte Ladestationen nach Möglichkeit vollständig reparieren und sie sorgfältig demontieren, wenn eine Reparatur nicht möglich ist. Während keine gebrauchten Ladestationen weiterverkauft werden, erhalten die Ladestationen selbst oder ihre Ersatzteile und Materialien ein zweites Leben, indem sie als Ersatz für andere Ladestationen in ähnlichen Garantiefällen verwendet werden. Für Teile, die nicht wiederverwendet werden können, werden die Materialien recycelt und finden in neuer Form ihren Weg zurück in die Wirtschaft. Dadurch werden Abfall reduziert und Ressourcen gespart.

In einem Pilotprojekt wurde festgestellt, dass über 50 Prozent der Ladestationen erfolgreich repariert und wiederverwendet werden konnten. Für die verbleibenden Ladestationen konnten Teile und Komponenten erfolgreich zurückgewonnen werden, um die Kundenbetreuung weiter zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Drake & Farrell wird auch die nötigen Mittel bereitstellen, die EVBox helfen, die Ursachen möglicher Hardware-Probleme zu untersuchen und besser zu verstehen und sie mit größerer Präzision zu lösen. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Kreislaufwirtschaft ist Drake & Farrell ein Vorreiter bei der Unterstützung des Elektromobilitätssektors mit zahlreichen Lösungen für Vorwärts- und Rückwärtsprozesse.

„Dies ist ein wichtiger Schritt für unsere Firma. Wir übernehmen mehr Verantwortung für unser Betriebsmodell, indem wir nicht nur unser Wissen und unsere Produktqualität verbessern, sondern indem wir vor allem die Wiederverwendbarkeit der Materialien erhöhen.“

  • Remco Samuels (CEO bei EVBox)

„Wir sind davon überzeugt, dass unsere gemeinsame Vorreiterposition als Pioniere der Nachhaltigkeit weitere innovative Kreislauflösungen in den umgekehrten Logistikfluss von EVBox einbringen wird. Dadurch wird der Wert für EVBox und die Gesellschaft im Allgemeinen erheblich gesteigert.“

  • David Engel (CEO bei Drake & Farrell)

EVBox verbessert seine Prozesse im Einklang mit der angestrebten Mission: eine nachhaltige Zukunft zu fördern. Weitere laufende Initiativen umfassen die Verwendung nachhaltigerer Kunststoffe in den EVBox Ladestationen und die Spende gebrauchter Ladestationen für Bildungszwecke.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
EVBox arbeitet mit Drake & Farrell zusammen
erhalten Sie beim Anbieter
16.11.2022
EV Box GmbH
Friedenheimer Brücke 20
80639 München
Agentur:
archetyp Lukas Hochgesang
Nymphenburger Strasse 168
80634 München

Zurück