Förderung (Energie)

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: blossom-ic

Ohne den Nachweis des hydraulischen Abgleichs kann das BAFA keinen Zuschuss bewilligen. Das blossom-ic System mit dem digitalen hydraulischen Abgleich löst dieses Problem. Auf der Homepage stellt der Hersteller jetzt Tipps zur einfachen Förderung bereit.

Quelle: blossom-ic GmbH & Co. KG

Bildquelle: Zewotherm

Sofern Wärmepumpe und Lüftungsgerät regelungstechnisch gemeinsam betrieben werden, können im Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bis zu 45 % der Investitionskosten erstattet werden.

Quelle: Zewotherm GmbH

Bildquelle: Brötje

Seit Anfang 2020 gibt es verbesserte Förderkonditionen für Wärmepumpen. Dabei gibt es einen Förderbetrag in Höhe von 35 % der Installationskosten und deren Umfeldmaßnahmen. Dieser erhöht sich um 10 %, wenn dabei eine Ölheizung ausgetauscht wird.

Quelle: August Brötje GmbH

Bildquelle: tecalor

Investitionskosten für den Ersatz einer alten Ölheizung durch eine Wärmepumpe werden mit 45 % bezuschusst. Mit Integralgerät aus der THZ-Serie von tecalor mit Wärmepumpe und Lüftung mit Wärmerückgewinnung ist auch die Wohnungslüftung förderfähig.

Quelle: tecalor GmbH

Bildquelle: Zehnder

Bis zu 45 % der Investitionskosten kann man sich im Rahmen des Programms „Heizen mit erneuerbaren Energien“ des BAFA zurückholen. Auch neue Heizkörper, z.B.  Design-Heizkörper von Zehnder, mit einer Vorlauftemperatur bis maximal 60 °C werden bezuschusst.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Die Strompreisbremse im jüngsten Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung trifft auf Zustimmung bei den Verbrauchern: 86 Prozent kritisieren, dass die staatliche Abgabenlast auf Strom 8 Mal höher ausfällt als bei Heizöl und Erdgas.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Zehnder

Alle Produkte aus dem Portfolio Zehnder Heiz- und Kühldecken-Systeme, so die  Zehnder Deckenstrahlplatten sowie Zehnder Heiz- und Kühldecken qualifizieren sich für eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle von bis zu 45 %.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Zehnder

Die Kombination aus Wärmepumpe und Lüftung wird gefördert: Im Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ können sich Bauherren bis zu 45% der Investitionskosten zurückholen, so für die zentralen Komfortlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung von Zehnder.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Intelligent heizen_Thilo_Ross

Online-Tool „Intelligent fördern“ zeigt, wie hoch die staatliche Förderung ausfällt. Welche Förderung in welcher Höhe möglich ist, können Verbraucher mit dem neuen Online-Tool des Serviceportals „Intelligent heizen“ schnell und einfach herausfinden.

Quelle: VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

Bildquelle: Stiebel Eltron

Wer im Neubau eine Wärmepumpe einbaut, erhält 35 % der Kosten als Zuschuss. Optimal von der Förderung profitiert wer auf das Integralgerät LWZ 8 CS Premium von STIEBEL ELTRON setzt. Es vereint eine effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe mit der Lüftungsanlage.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG