Klimasysteme

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Roth Werke GmbH

Das ClimaComfort Panelsystem eignet sich zum Heizen und Kühlen und besteht aus einer EPS-Trägerplatte, die fest mit einem Aluminium-Wärmeleitblech verbunden ist. So ergibt sich eine besonders gleichmäßige und schnelle Energieübertragung. Roth bietet einen Plattentyp für alle Anwendungen – das reduziert Lager- und Installationsaufwand auf ein Minimum.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: Remko, Lage

Mit der Wandtruhe KWT 180 DC stellt Remko ein leistungsfähiges Raumklimagerät vor. Es verfügt über eine Wärmepumpenfunktion und kann kühlen und heizen. So passt das KWT 180 DC bestens in Räume bis ca. 60 m³ Raumvolumen.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: Roth Werke

Das Roth ClimaComfort Compactsystem zum Heizen und Kühlen zeichnet sich durch einen extrem niedrigen Aufbau von nur 17 Millimetern und einer daraus resultierenden hohen Reaktionsgeschwindigkeit aus. Die Basisbausteine der Lösung sind das Roth ClimaComfort S5 Systemrohr und die 14 Millimeter hohe Roth ClimaComfort Compact-Systemplatte.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: Iris van den Broek

Die bisher im Keller des Museum Boijmans Van Beuningen gelagerte Sammlung ist seit Ende 2021 für die Öffentlichkeit zugänglich – und zwar auf sehr spektakuläre Weise. Mehr als 151.000 Objekte sind in 14 Lagerabteilen mit fünf verschiedenen Klimazonen untergebracht. Die Planer setzten für die gesamte Kälteverrohrung auf aquatherm blue pipe aus dem korrosionsbeständigen Kunststoff Polypropylen (PP-R).

Quelle: aquatherm GmbH

Bildquelle: co2online

Um sich vor der sommerlichen Hitze zu schützen, sind Ventilatoren kosteneffizienter und besser geeignet als mobile Klimaanlagen. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online hin.

Quelle: co2online gemeinnützige GmbH

Bildquelle: Metternich Haustechnik GmbH

Die ESG-Anforderungen gelten als Standardkriterien für nachhaltige Anlagen und Entscheidungen von Investoren, Immobilienbesitzern sowie Kommunen und Unternehmen. Um die ESG-Kriterien erfüllen zu können, müssen klimaschützende Einzelmaßnahmen wie die Installation von Photovoltaik-Anlagen oder die Verbesserung der Wärmedämmung umgesetzt werden.

Quelle: aquatherm GmbH

Bildquelle: REMKO

Remko bietet mit dem KWP 600 Eco einen weiteren luftgekühlten Kaltwasser-Erzeuger mit 60 kW an. Von 46 bis 246 kW reicht die Spannweite, die mit den Geräten der KWP-Eco-Reihe abgedeckt wird. Durch die Wärmepumpenfunktion kann der KWP kühlen und heizen. Dadurch lässt er sich auch in hybride Anlagen einbinden. Er punktet insbesondere mit seinem modularen Aufbau.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: Zehnder

Mit der Zehnder Climate Ceiling Solutions GmbH wird der bisherige Zehnder Geschäftsbereich Klimadecken als autarkes Unternehmen mit Firmensitz in Lahr ausgegliedert. Diese infrastrukturelle Neuausrichtung geschieht im Zuge der grundsätzlichen Wachstumsstrategie des Geschäftsbereichs und kommt der Leistungsfähigkeit und der individuell ausgereiften Kundenberatung zugute.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Remko, Lage

Der Schwimmbad-Entfeuchter der Serie SLE entspricht ganz der Remko-Philosophie: Er kombiniert eine hohe Entfeuchtungsleistung mit designstarker Gestaltung. Seine optionale LED-Lichtfunktion setzt stimmungsvolle Akzente. Eingesetzt wird der Remko-Entfeuchter insbesondere in modernen Schwimmbad- und Wellnessbereichen.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: Panasonic

Panasonic bringt mit dem neuen Aquarea EcoFleX-System Luft/Wasser-Wärmepumpe, Klimaanlage und Luftreinigung zusammen. Das innovative System übernimmt mit nur einem Außengerät die Klimatisierung, Heizung und Warmwasserversorgung und nutzt dabei die Abwärme der Klimaanlage zur Warmwasserbereitung.

Quelle: Panasonic Marketing Europe GmbH

zu Seite: