Fachartikel inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH, Löberschütz

Das Kellergeschoss als kältester Teil des Gebäudes ist wegen fehlender oder falscher Belüftung oft anfällig für Feuchtigkeitsschäden. Die dezentrale Kellerlüftung von inVENTer sorgt für eine Regulierung des Feuchtigkeitsgehalts in der Raumluft und vermeidet Schimmel. Mit der Lüftungssteuerung inVENTer Connect ermöglicht der Lüfter iV-Smart+ Sylt eine Kellerlüftung mit Taupunktsteuerung.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH

Auf der SHK präsentiert inVENTer dezentrale Lüftungssysteme mit der kabellosen Steuerung inVENTer Connect. inVENTer Connect ermöglicht mit intelligenter Sensorik und neuartigen Lüftungsprofilen eine bedarfsgeführte und energiesparende Belüftung. Über die kostenlose App „inVENTer Mobile“ lässt sich das Raumklima per Smartphone programmieren und steuern.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH

inVENTer präsentiert auf der SHK Essen seine Funksteuerung inVENTer Connect, die zusammen mit der inVENTer-Lüftung bedarfsgeführt für frische Luft sorgt und sich auch schnell installieren lässt. Damit spart sich der Installateur die Verkabelung der Lüftungsgeräte mit dem Reglersystem. Im Keller ermöglicht die intelligente Reglerplattform eine taupunktgesteuerte Kellerlüftung.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH

inVENTer eröffnet eine neue Fortbildungsplattform, die inVENTer-Lüftungsschule! Hier erfahren Installateure, Fachplaner, Energieberater und Architekten alles rund um dezentrale Wohnraumlüftung. Mit den Sommerkursen im Juli und August zur Keller- und Sommerlüftung sowie zur kabellosen Lüftungssteuerung inVENTer Connect wird der Start der inVENTer-Lüftungsschule offiziell eingeläutet.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVERTer

Das Lüftungssystem iV-Smart+ Sylt lässt sich mit der Reglerplattform inVENTer Connect steuern und wird so zur vollautomatischen Kellerlüftung mit Taupunktsteuerung. Der Regler verfügt über integrierte Feuchte- und Temperatursensoren, die die optimalen Bedingungen für die Frischluftzufuhr ermitteln. Die Lüftung kann mit oder ohne Wärmerückgewinnung realisiert werden.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVERTer

Der Lüfter iV14-Zero Nordic / Connect vereint kabellose Steuerung, hohen Schallschutz sowie eine dezente Optik. Die Wohnraumlüftung integriert sich unauffällig in die Wohnumgebung und sorgt für einen effektiven Feuchteschutz und ein gesundes Raumklima. Der schmale, rechteckige Außenabschluss Nordic fügt sich nahtlos in Fassaden ein.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

inVENTer präsentiert auf der ifh/Intherm in Nürnberg (26. bis 29. April 2022) dezentrale Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung, die nicht nur automatisch für Frischluft und effektiven Feuchteschutz bis in den Keller sorgen, sondern sich auch lautlos und dezent in die Wohnumgebung einfügen.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Neue, kostenlose Weiterbildungen von inVENTer: Themen im ersten Teil sind der Einsatz energieeffizienter Lüftungssysteme nach DIN 1946-6 sowie die Berechnungsmethodik der DIN 18599. Im zweiten Teil folgt der Vergleich verschiedener Lüftungssysteme für die KfW-Effizienzhausstandards. Start ist am 09.12.2021. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

In Kombination mit der neuen, kabellosen Lüftungssteuerung inVENTer-Connect ist eine vollautomatische Lüftung mit patentiertem Schallschutz, Appsteuerung und einer fast unsichtbaren Innenblende möglich.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

inVENTer präsentiert auf der Indoor Air in Frankfurt zwei neue dezentrale Systeme speziell für große Räume: die Leistungsplusgeräte iV-Office und iV14-MaxAir. Sie sorgen u.a. in Büros und Seminarräumen sowie Kindergärten und Fitnessstudios effektiv für frische Luft und ein angenehmes Raumklima.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

inVENTer Connect ist über die inVENTer-App steuerbar und sorgt dank intelligenter Sensorik für beste Luftqualität in den Wohnräumen – vollautomatisch und ganz individuell nach den Bedürfnissen der Bewohner. Das Funksystem ermöglicht neben einer taupunktgesteuerten Kellerlüftung auch eine vereinfachte Bedienung dank neuartiger Lüftungsprofile.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Auf der Indoor Air stellt inVENTer innovative Produktlösungen für ein gesundes Raumklima vor, besonderes die neue dezentrale Leistungspluslüftung mit Wärmerückgewinnung und die Systeme iV-Office und iV-Max Air für die Belüftung großer Räume. Zudem wird die Lüftungssteuerung inVENTer-Connect live präsentiert.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH

inVENTer hat seine Webpräsenz komplett überarbeitet. Das Prinzip der dezentralen Wohnraumlüftung wird mit vielen Grafiken und einer 360 Grad-Darstellung der inVENTer-Lüftungssysteme anschaulich erklärt. Auch der Servicebereich mit umfangreichem Downloadmaterial und neuen Messeterminen wurde übersichtlicher gestaltet.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH, Löberschütz

Um den Lüftungseinbau  in  Fertigteilhäusern in Holzständerbauweise so einfach wie möglich zu gestalten, hat inVENTer die Holz-Montagehilfe Woodplex entwickelt – das erste Wandeinbausystem für dezentrale Lüftung aus Holz. Woodplex besteht aus umweltfreundlichen Holzmaterialien und wird individuell gefertigt.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

inVENTer hat einen dezenten Fassadenabschluss für zweischalige Mauerwerke mit Verblender (Klinker) sowie für Mauerwerke mit Wärmdämmverbundsystemen (WDVS) entwickelt. Der inVENTer Nordic fügt sich durch das schmale, fassadenbündige Lüftungsgitter unauffällig in die Fassade ein.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

In Radon-Vorsorgegebieten gelten gemäß Strahlenschutzgesetz erstmals Regelungen zum Schutz vor Radon in Gebäuden mit Aufenthaltsräumen. Forscher der inVENTer GmbH untersuchen in Zusammenarbeit u.a. mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) die Effektivität dezentraler Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung beim Abbau der Radonaktivitätskonzentration in der Raumluft.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

95% des Umsatzes der inVENTer GmbH wurde mit Wärmerückgewinnungssystemen erzielt. Sowohl im Inlandsgeschäft als auch im Export konnte ein Wachstum von 19% realisiert werden. Mit COVID-19 wächst der Fokus auf eine gesunde Raumluftqualität – inVENTer brachte deshalb zwei neue Leistungsplusgeräte für Schulen und Gewerberäume auf den Markt.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: BAUEN+ENERGIE, Wiesbaden

Ab November 2020 tritt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft, das die drei energiesparrechtlichen Regelwerke EnEV, EnEG und EEWärmeG ersetzt. Energieberater und Schulungsexperte Joachim Schrader von BAUENundENERGIE nimmt Stellung zu den aktuellen Herausforderungen bei der Lüftungsplanung.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Der neue Onlineshop von inVENTer vereinfacht die Kaufabläufe und sorgt so für eine schnelle Lieferung in 48h deutschlandweit. Durch den Onlineshop wird auch die Wartung der Lüftungssysteme für die Endkunden vereinfacht: Filter und Ersatzteile können mit wenigen Klicks nachbestellt werden.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Mit der neuen DIN 1946-6 lässt sich einfach feststellen, ob ein zusätzliches Lüftungssystem nötig ist. Die aktuellen Änderungen liegen in der Struktur, der Berechnung der Infiltration und der Einführung des neuen Kapitels „Kombinierte Lüftungssysteme“.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Die Leistungsplusgeräte iV-Office und iV14-MaxAir mit allen inVENTer-Innovationen der letzten Jahre sorgen u.a. in Büros und Seminarräumen sowie Kindergärten und Fitnessstudios effektiv für frische Luft und ein angenehmes Raumklima.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Um die Nachfrage zur Bau- und Energieberatung sowie zur Lüftungsthematik bedienen zu können, bietet InVENTer zusammen mit BAUEN+ENERGIE allen Marktpartnern wie Gebäudeenergieberater, Fachplaner und Architekten ein entsprechendes Online-Seminar an.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

inVENTer verpackt seine Lüftungssysteme nur noch in recycelbaren Graskartons. Um Verpackungsmüll zu reduzieren und die Umwelt zu schonen, ersetzen nun Recyclingkartons aus Gras die bisherige Styroporverpackung der Wärmespeicher und Ventilatoren.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer

Was es vor dem Hintergrund der neuen DIN 1946-6 zu beachten gibt und wann der Einsatz einer lüftungstechnischen Maßnahme sinnvoll oder zwingend erforderlich ist, erfahren Architekten, TGA-Fachplaner und Energieberater in den Fachseminaren von inVENTer.

Quelle: inVENTer GmbH

Zurück