Fachartikel PR-Agentur Große GmbH

Bildquelle: BVZi / Christoph Große

Auf der diesjährigen Jahresversammlung zeigten sich die Mitglieder des Bundesverbands der deutschen Ziegelindustrie (BVZi) optimistisch und kämpferisch. Ziegel hielten ihre Anteile am Baustoffmarkt und in Richtung klimaneutrale Produktion ist die Branche in diesem Jahr deutlich vorangekommen.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: DGfM

Für Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen muss moderner Wohnraum nachhaltig und bezahlbar sein. Und er muss einen Beitrag dazu leisten, die gesetzten Klimaschutzziele im Gebäudebereich zu erreichen.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.

Bildquelle: BVZi / Christoph Große

Die Einschränkungen im Wirtschaftsleben durch die Corona-Schutzmaßnahmen wie Lockdowns und Reisebeschränkungen hatten auf die Marktführerschaft von keramischen Baustoffen keine erkennbaren Auswirkungen. Die Marktanteile haben sich im Vergleich zum Vorjahr lediglich um 0,1 Prozentpunkte verändert.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Bundesverband Leichtbeton

Materialknappheit führt zu Behinderungen auf den Baustellen. Im Interview erläutert Guido Runkel, Vorstand der DGfM und Geschäftsführer der Bisotherm GmbH, welche Auswirkungen auf den Wohnungsbau zu befürchten sind und wie die heimische Mauerwerksindustrie die angespannte Lage auf den internationalen Baustoffmärkten entschärfen kann.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.

Bildquelle: Deutsche Poroton

Eine Studie von FIW München und ITG Dresden im Auftrag der Deutschen Poroton untersucht den Einfluss Grauer Energie auf die Energiebilanz von monolithischen Außenwandkonstruktionen aus hochwärmedämmenden Ziegeln. Danach überwiegt die Energieeinsparung für den gesamten Lebenszyklus deutlich den Energieaufwand der Grauen Energie.

Quelle: Deutsche Poroton GmbH

Bildquelle: DGfM

Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau, erläutert, warum beim Planen und Bauen neben dem Klimaschutz auch die Klimaresistenz in den Fokus rücken muss und weshalb massive Bauweisen widerstandsfähiger gegenüber Extremwetterlagen sind.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.

Bildquelle: Eugen Shkolnikov

Seit dem 1. Juli 2021 verstärkt Daniela Bender den Deutschen Poroton-Verband in den Themenbereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Als neue Leiterin Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird sie die umwelt- und klimaschutzfachlichen Themen aufbereiten. Im Mittelpunkt stehen CO2-Reduktion, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und Biodiversität.

Quelle: Deutsche Poroton GmbH

Bildquelle: BVZi

Die ökologische Qualität von Mauerziegeln hat sich im Vergleich zum Jahr 2015 deutlich verbessert. So konnten die Treibhausgasemissionen in der Herstellungsphase um rund 20 Prozent reduziert werden, der Anteil an Sekundärrohstoffen in der Produktion erhöhte sich im Durchschnitt auf ca. 25 Prozent.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: BVZi

Gut fünf Monate vor der Bundestagswahl schaltet sich die deutsche Ziegelindustrie in die Debatte über die zukünftige Industrie- und Baupolitik ein.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie

Wie eine GEG- und KfW-konforme energetische Bilanzierung und Bewertung einfach funktioniert, zeigt der neue GEG Leitfaden auf 95 Seiten. Die Nachweisführung in der Planungspraxis wird anhand eines Mehrfamilienhauses aufgezeigt. Damit bietet die Publikation einen umfassenden Überblick über das energieeffiziente, wirtschaftliche und GEG-konforme Planen und Bauen von Wohngebäuden mit Ziegeln.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

Die deutsche Ziegelindustrie bekennt sich zu ihrer Verantwortung. In der Roadmap für eine treibhausgasneutrale Ziegelindustrie in Deutschland beschreibt die Branche ihren Weg zur Klimaneutralität bis 2050 sowie die damit verbundenen Herausforderungen.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

Die neue Broschüre „Bemessung von Ziegelmauerwerk nach DIN EN 1996-3/NA“ des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie fasst die wichtigsten Neuerungen des vereinfachten Berechnungsverfahrens für unbewehrte Mauerwerksbauten übersichtlich zusammen.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: DGfM

Im Interview erklärt Dr. Jürgen Küenzlen, Projektleiter bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG, Mitglied im Arbeitskreis Versuche am Bau­werk des DIBt und Mitautor der Publikation „(Dübel-) Versuche am Bauwerk in Mauerwerk“, warum Dübelversuche wichtig sind und worauf dabei zu achten ist.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.

Bildquelle: LRZ

Die Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel e. V. stellt den Ziegel Wärmebrückenkatalog 5.0 kostenfrei zur Verfügung. Damit haben Architekten und Fachplaner Zugriff auf eine bedienungsfreundliche Software, die schon fit für das Gebäudeenergiegesetz (GEG) ist.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Zurück