Wärmepumpe

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs
  • Wärmepumpe

Bildquelle: M-TEC

Die M-TEC GmbH stellt ihre Wärmepumpen zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energiequellen her. Den gesamten Bedarf der Produktionsstätte decken eine Photovoltaikanlage und ein eigenes Wasserkraftwerk. Überschüsse werden für das Heizen/Kühlen mit Wärmepumpen oder das Laden der firmeneigenen Elektrofahrzeuge genutzt oder externen Fahrzeughaltern zur Verfügung gestellt.

Quelle: M-TEC GmbH

Bildquelle: ochsner.com

Die Luft/Wasser Split-Wärmepumpe Air Falcon von Ochsner bietet innovative Technologie für Einfamilienhäuser zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie löst die Air Basic-Serie ab. Die Bauweise macht eine schnelle Installation und Inbetriebnahme sowie eine platzsparende Aufstellung möglich. Ab dem zweiten Quartal 2021 bietet Ochsner die neuen Wärmepumpen auch in Kombination mit dem Multi Tower an.

Quelle: OCHSNER Wärmepumpen GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

In Deutschlands Gebäuden sind mittlerweile eine Million Wärmepumpen im Einsatz. Eine Million installierte Wärmepumpen bedeutet eine Million Heizungen, die auf Basis von Umweltenergie heizen und Warmwasser bereiten, ohne Öl oder Gas zu verbrennen. Eine Million Wärmepumpen sind eine Millionen Investitionen in eine klimafreundliche Zukunft.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Selfio

Luft, Grundwasser oder Erdreich sind die Energiequellen, mit denen eine Wärmepumpe betrieben werden kann. Dabei wird Umweltenergie in Heizenergie umgewandelt. Die Wärmepumpe stellt eine nachhaltige, energieeffiziente und kostensparende Möglichkeit dar, auf die immer mehr Hausbesitzer zurückgreifen. Bereits jeder dritte Neubau wird mit einer Wärmepumpe ausgestattet.

Quelle: Selfio GmbH

Die Hybrid VRF Y-Serie eignet sich als weitere zukunftsorientierte Option besonders für den Einsatz in Großraumbüros, Kaufhäusern und Gebäuden, in denen Kältemittel in den Räumlichkeiten nicht gewünscht sind. Die Hybrid VRF-Systeme arbeiten mit City Multi VRF-Außengeräten.

Quelle: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Bildquelle: tecalor

Heizungssysteme auf der Basis erneuerbarer Energien gewinnen an Bedeutung: „Grüne Wärme“ von tecalor in höheren Leistungsklassen mit einer Leistung von bis zu 500 Kilowatt kann für den Geschosswohnungsbau, Büro- und Gewerbeobjekte genutzt werden.

Quelle: tecalor GmbH

Bildquelle: Zewotherm

Speziell für Ein- und Zweifamilienhäuser führt ZEWOTHERM neue Luft-Wärmepumpen zum Heizen, Kühlen und zur Trinkwassererwärmung im Programm. Die Pumpen der Serie „AERO ALM“ arbeiten mit Vorlauftemperaturen bis 70°C und sind sowohl für Sanierungen als auch für den Neubau geeignet. Sie passen die Heizleistung modular und stufenlos an den Leistungsbedarf an und sind BAFA-förderfähig.

Quelle: Zewotherm GmbH

Bildquelle: August Brötje

Mit der neuen Wärmepumpenserie BLW Mono ergänzt der Hersteller Brötje sein Sortiment. Die BLW Mono Anlagen sind, wie der Name schon vermuten lässt, Monoblock Luft-Wasser-Module, die aus einem Außen- und Innengerät bestehen. Sie werden in den Leistungsklassen 6, 8 und 11 kW angeboten.

Quelle: August Brötje GmbH

Bildquelle: REMKO

Das Thema Wärmepumpen steht im Mittelpunkt des aktuellen Youtube-Videofilms auf dem Portal HausbauHelden. Ein wichtiger Teil des Beitrags bildet der Bericht aus der Praxis. Hier wurde Bauherr Rolf Labusch nach seinen Erfahrungen mit der Remko-Wärmepumpe ARTstyle befragt.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: Stiebel Eltron

Die Wärmepumpe ermöglicht die Nutzung kostenloser Umweltenergie aus der Erde, der Umgebungsluft oder dem Grundwasser für Heizung und Warmwasser. Das CO2-Einsparpotenzial ist enorm – rund 2,5 Tonnen können im Einfamilienhaus jährlich eingespart werden.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG