Roth Werke erzielen EcoVadis Silber-Medaille

Nachhaltiges Engagement gewürdigt

Die Dautphetaler Roth Werke stellten sich 2022 zum ersten Mal der EcoVadis-Bewertung für nachhaltige Unternehmensführung. Mit 61 von 100 möglichen Punkten erzielte der Hersteller von Energie- und Sanitärsystemen im ersten Anlauf die Silbermedaille. Damit zählt Roth zu den Top 20 Prozent der 90.000 von EcoVadis bewerteten Unternehmen. Die EcoVadis-Scorecard weist dieses Ergebnis aus und zeigt Geschäftspartnern im globalen Netzwerk des Rating-Anbieters die Leistung des Unternehmens in Sachen Nachhaltigkeit.

Bildquelle: Roth Werke GmbH

Roth Werke stellte sich zum ersten Mal dem Nachhaltigkeitsranking von EvoVadis und erreichte im ersten Anlauf die Silbermedaille.

Untersucht wird die Corporate Social Responsibility (CSR), also die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung im Hinblick auf nachhaltiges Wirtschaften. EcoVadis ist führender Anbieter von Nachhaltigkeitsratings und prüft die Unternehmen in den vier Feldern Umwelt, Arbeit und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung. Basis der Bewerbung von Roth waren neben den Unternehmensgrundsätzen der neu erarbeitete Code of Conduct (Verhaltenskodex) sowie das seit dem Jahr 2010 etablierte Umweltmanagementsystem nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme). Es gilt als eine der strengsten Verordnungen im Ressourcenschutz.

Nachhaltige Prozesse, umweltfreundliche Produkte

Aktiver Umweltschutz ist seit Jahrzehnten in den Roth Unternehmensgrundsätzen verankert. Bei Entwicklung, Herstellung und Einsatz der Produkte legt das Unternehmen Wert auf Nachhaltigkeit. Durch die Nutzung von erneuerbaren Energien, Wärmerückgewinnung und den Bezug von Ökostrom an großen Produktionsstandorten halbierte Roth seit 2014 die CO2-Emissionen. Standortbezogen arbeitet der Hersteller bereits klimaneutral.

Die Roth Produkte selbst helfen Verbrauchern tagtäglich beim Energie sparen – etwa die Gesamtsysteme aus Wärmepumpe, Wärmespeicher und Flächen-Heizung und Kühlung oder die Regenwassernutzungssysteme des Herstellers. Sie leisten einen großen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit der wichtigen Ressource Wasser.

Christin Roth-Jäger, Geschäftsführerin bei Roth Werke, erklärte: „Wir arbeiten stetig daran, unsere Organisation im Hinblick auf eine nachhaltige Unternehmensstrategie zu optimieren und unsere Produkte umweltschonend zu gestalten. Das Ergebnis der EcoVadis-Untersuchung würdigt unsere langjährigen sozialen, gesellschaftlichen und ökologischen Aktivitäten. Wir sind stolz auf das Ergebnis der Erstbewertung, haben die Verbesserungspotenziale für den nächsten Schritt zur Goldmedaille bereits identifziert und arbeiten jetzt an der Umsetzung.“


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Roth Werke erzielen EcoVadis Silber-Medaille
erhalten Sie beim Anbieter
21.09.2022
Am Seerain 2
35232 Dautphetal-Buchenau

Zurück