Abgasanlagen

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: ATEC

Die neue interaktive Angebots-PDF für Planer und Handwerker liefert eine bebilderte Artikelzusammenstellung – und zusätzlich alle relevanten Artikeldaten und -informationen. Ob einfache Materialzusammenstellung oder komplexe Systemlösung, mit einem Klick auf das Produktbild kommt man automatisch auf die Webseite und findet alle Informationen.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: Schräder Abgastechnologie, Kamen

Die Außenschale des Leichtbausystems Future Therm der Schräder Abgastechnologie besteht aus THERMAX® Wärmedämm- und Brandschutzplatten. Diese werden regelmäßig vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) ausgezeichnet.

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: Schräder Abgastechnologie

Der Future-Therm 45 wurde erneut vom Passivhaus Institut aus Darmstadt zertifiziert. Das Leichtbausystem erfüllt die hohen Anforderungen im thermischen und bauphysikalischen Bereich. Unter anderem wird dazu die Abgasführung in Verbindung mit einer raumluftunabhängigen Feuerstätte und einer Komfortlüftungsanlage sichergestellt; sowie die erforderliche Luftdichtigkeit nachgewiesen.

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: ATEC

Der Drehversatz – PolyCase LA 30 Leichtbau-Schacht – umgeht im Innenbereich Hindernisse, etwa Sparren, Pfetten und Dachfenster. Aufwendige Umbauarbeiten wie Wechsel entfallen. Mit dieser Lösung von ATEC gelingt dem Abgasschacht ein Richtungswechsel 90 Grad sowie gleichzeitig eine Schrägführung von 30 Grad. Das Element ist Teil des PolyCase-Baukastensystems.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: Schräder Abgastechnologie

Mit dem neuentwickelten Future-Refine PTInside werden Feinstaubemissionen wirkungsvoll gemindert. Der Partikelfilter eignet sich für kleine und mittlere Holzfeuerungsanlagen bis zu einer Nennwärmeleistung von 50 kW.
Der Partikelabscheider lässt sich in Neu- und Bestandsanlagen nutzen.

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: ATEC

Rückstromsicherungen werden beim Anschluss von mehreren Wärme- bzw. Stromerzeugern an eine Abgasanlage eingesetzt. Die RSS-Lösung von ATEC ist mit einer Nutzlänge von 3 mm äußerst platzsparend. Zudem schützt ein werksseitig integrierter Siphon vor Kondensatstau. Die Rückstromsicherungen RSS sind bis 100 Pa nach DVGW G635 geprüft und vom DIBt zugelassen.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: Schräder

Die neue Drosselklappe OptiPa aus dem Hause Schräder gewährt Biomassefeuerungen einen kontinuierlich stabilen Förderdruck am Kesselstutzen. Sie gleicht permanent die aktuellen Druckverhältnisse in der Abgasanlage mit den Soll-Werten des jeweiligen Kesseltyps ab.

 

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: Schräder Abgastechnologie

Erstmalig erhält ein Abgassystem für die Verbindungsleitung den Nachweis der Feuerwiderstandsklasse F 120. Zugrunde liegen dabei die Kriterien der DIN EN 1366-13: 2019-09. Mit dem Prüfbericht des Materialprüfungsamtes (MPA) aus Erwitte verfügt die Schräder Abgastechnologie über ein hochwertiges System, um besonders hohe Ansprüche zu erfüllen.

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: ATEC

Bei der Installation von Brennwertgeräten werden abgasseitig oft bestehende Schornsteine mit Einsätzen aus Edelstahl oder Schamotte genutzt. ATEC hat mit dem neuen SV-Auflager eine Komponente für eine zeitsparende Montage des PolyTop-Systems entwickelt.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: ATEC

Für die Installation von Kunststoffabgasanlagen in bestehenden Gebäuden eignet sich die Nutzung vorhandener Schornsteine oder Schächte. Zur Fixierung der Sohle bietet die ATEC GmbH & Co. KG mit der SV-Schachteinführung eine praxisorientierte Lösung.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG