Frische Luft für ein neues Stadtviertel

Raumklimaspezialist Zehnder liefert 900 Komfort-Lüftungsgeräte für neues Stadtquartier „Ban de Gasperich“ in Luxemburg

Mitten im Herzen Europas, genauer gesagt im südlichen Teil der Stadt Luxemburg, entsteht seit einigen Jahren auf einer Gesamtfläche von 75 Hektar ein komplett neues Stadtviertel. Pläne für dieses Großbauprojekt, welches den Namen „Ban de Gasperich“ trägt, wurden bereits im Jahr 2004 von der Luxemburgischen Stadtverwaltung ausgearbeitet. Dabei handelt es sich um eines der ehrgeizigsten und prestigeträchtigsten Projekte des Großherzogtums, welches bereits seit Planungsbeginn maximale Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit genießt. Die Bauarbeiten starteten 2015, seit Ende 2017 sind die ersten Wohnungen bezugsfertig. 2020 wurde der Großteil des neuen Stadtviertels fertiggestellt, wozu neben vier Wohnblöcken und zwei Wohntürmen, großflächigen Bürogebäuden sowie einem Einkaufszentrum auch Straßen und Parks zählen. Zehnder übernahm als kompetenter Partner die Belüftung von gut 1.100 Wohnungen im „Ban de Gasperich“. Hierzu lieferte der Raumklimaspezialist insgesamt 900 Komfort-Lüftungsgeräte sowie 56 Kilometer Lüftungsrohre. Die Bewohner im neuen Luxemburger Stadtquartier profitieren damit von gesundem Raumklima und Feuchteschutz, während die Heizkosten dank innovativer Wärmerückgewinnung auf minimalem Niveau gehalten werden.

Bildquelle: Zehnder

Unter dem Namen „Ban de Gasperich“ entstand im Süden der Stadt Luxemburg ein komplett neues Stadtviertel, das auf 75 Hektar Fläche einen Mix aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit beherbergt. Bis zu 6.000 Bewohner können hier wohnen, dazu kommen Büros mit über 20.000 Arbeitsplätzen, ein eigenes Einkaufszentrum sowie Parkanlagen.

Was in einem südlichen Randbezirk der 115.000-Einwohner-Stadt Luxemburg seit Anfang des Jahrtausends geplant wird und 2020 zum Großteil fertiggestellt wurde, gleicht einem Bauvorhaben monumentalen Ausmaßes: Auf 75 Hektar Fläche entstand hier unter dem Namen „Ban de Gasperich“ ein komplett neues Stadtviertel, das einen Mix aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit beherbergt. Bis zu 6.000 Bewohner können hier wohnen, was circa 5 Prozent aller Bewohner von Luxemburg Stadt ausmacht. Dazu kommen Büros mit über 20.000 Arbeitsplätzen, ein eigenes Einkaufszentrum und Parkanlagen. Eine eigens verlegte Straßenbahn-Strecke ermöglicht Bewohnern, Arbeitenden und Besuchern die nötige Mobilität im über einhundert Fußballfelder großen Stadtquartier.

Raumklimaspezialist Zehnder aus Lahr sorgt mit seinen komfortablen wie innovativen Lüftungssystemen dafür, dass die Bewohner des „Ban de Gasperich“ in ihren hochwertigen Wohnungen stets optimale Luftqualität genießen können. Mit insgesamt 900 Komfort-Lüftungsgeräten und einer umfassenden Luftverteilung von 56 Kilometern leistet Zehnder einen großen Beitrag zu Lebensqualität und Wohnkomfort der Bewohner. Bis 2020 wurden 830 Komfort-Lüftungsgeräte Focus 200 und 70 Komfort-Lüftungsgeräte Novus 300 verbaut, allesamt in den vier Wohnblöcken des neuen Stadtviertels. Dazu kommen 40 Kilometer Rundrohr Zehnder ComfoTube, Verteilerkästen, Schalldämpfer und Luftdurchlassgehäuse. Zusätzlich lieferte der Raumklimaspezialist 16 Kilometer Rundrohr für die 250 Wohneinheiten der beiden Wohntürme, in denen Großgeräte die Wohnraumlüftung der kompletten Einheit übernehmen. Die Komfort-Lüftungsgeräte Focus und Novus zeichnen sich durch einen hohen Wärmebereitstellungsgrad von über 90 % aus, wofür sie unter anderem mit dem Passivhauszertifikat ausgezeichnet wurden. Sie garantieren eine komfortable und individuelle Be- und Entlüftung der eigenen Wohneinheit gepaart mit anwenderfreundlicher Bedienung und höchster Energieeffizienz. Damit herrscht in den Wohnungen des neuen Luxemburger Stadtquartiers stets ein gesundes Raumklima, ohne Feuchte oder Schimmel und zudem ohne lästiges Lüften von Hand.

Bildquelle: Zehnder

Die Komfort-Lüftungsgeräte Focus und Novus zeichnen sich durch einen hohen Wärmebereitstellungsgrad von über 90 % aus, wofür sie unter anderem mit dem Passivhauszertifikat ausgezeichnet wurden. Sie garantieren eine komfortable und individuelle Be- und Entlüftung der einzelnen Wohneinheit gepaart mit anwenderfreundlicher Bedienung und höchster Energieeffizienz.

Das neue Stadtviertel „Ban de Gasperich“ in Luxemburg ist Teil eines integrativen Verkehrs- und Landesentwicklungskonzepts, welches auch den sozialen Wohnungsbau vorantreibt: Rund 80 Wohnungen in den vier Wohnblöcken sind Sozialwohnungen, beim Rest handelt es sich um Eigentumswohnungen. Damit trägt das Großbauprojekt einen Teil dazu bei, bezahlbaren Wohnraum in Luxemburg zu schaffen – ein überaus wichtiges Politikum in der Hauptstadt des Großherzogtums.

Die beiden Wohntürme wurden bis 2019 fertiggestellt, die vier Wohnblöcke folgten im Jahr danach. Erste Wohnungen sind bereits seit Ende 2017 bezugsfertig, wobei ein großer Teil schon lange seine Besitzer gefunden hat. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, bietet das Leben im neuen Stadtquartier doch urbanen Charme und moderne Lebensqualität auf höchstem Niveau. Die Komfort-Lüftungssysteme von Zehnder tragen einen wichtigen Teil hierzu bei, indem sie für tausende Bewohner ein zu jeder Zeit zugluftfreies und gesundes Raumklima in den eigenen vier Wänden garantieren. Gleichzeitig ermöglichen die Zehnder Komfort-Lüftungssysteme eine höchst effiziente Wärmeenergie-Nutzung – eine kontinuierliche Frischluftkur für modernes, energieeffizientes und nachhaltiges Wohnen.    


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Frische Luft für ein neues Wohnviertel
erhalten Sie beim Anbieter
28.09.2020
Almweg 34
77933 Lahr
Agentur:
Sage & Schreibe Public Relations GmbH
Thierschstraße 5
80538 München

Zurück