Kühl- + Klimasysteme

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Roth Werke GmbH

Das ClimaComfort Panelsystem eignet sich zum Heizen und Kühlen und besteht aus einer EPS-Trägerplatte, die fest mit einem Aluminium-Wärmeleitblech verbunden ist. So ergibt sich eine besonders gleichmäßige und schnelle Energieübertragung. Roth bietet einen Plattentyp für alle Anwendungen – das reduziert Lager- und Installationsaufwand auf ein Minimum.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: Panasonic

Auf der IFA in Berlin zeigte Panasonic vor allem Lösungen zur Verringerung des CO₂-Fußabdrucks von Privatpersonen und Unternehmen und präsentierte neben innovativer Unterhaltungselektronik seine neuesten Entwicklungen im Bereich Wärmepumpen und Klimaanlagen.

Quelle: Panasonic Marketing Europe GmbH

Bildquelle: Remko, Lage

Mit der Wandtruhe KWT 180 DC stellt Remko ein leistungsfähiges Raumklimagerät vor. Es verfügt über eine Wärmepumpenfunktion und kann kühlen und heizen. So passt das KWT 180 DC bestens in Räume bis ca. 60 m³ Raumvolumen.

Quelle: REMKO GmbH & Co. KG

Bildquelle: Roth Werke

Das Roth ClimaComfort Compactsystem zum Heizen und Kühlen zeichnet sich durch einen extrem niedrigen Aufbau von nur 17 Millimetern und einer daraus resultierenden hohen Reaktionsgeschwindigkeit aus. Die Basisbausteine der Lösung sind das Roth ClimaComfort S5 Systemrohr und die 14 Millimeter hohe Roth ClimaComfort Compact-Systemplatte.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: Zehnder

Zehnder präsentiert eine neue Farbvariante der Tellerventile Zehnder ComfoValve Luna. Die Ventile für die Zu- und für die Abluft sind nun in Weißund in Schwarz erhältlich und reflektieren damit aktuelle Farbtrends bei der Raumgestaltung. Zehnder ComfoValve Luna S und Zehnder ComfoValve Luna E überzeugen mit ansprechender Optik sowie intuitiver Montage und komfortablem Betrieb.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH, Löberschütz

Das Kellergeschoss als kältester Teil des Gebäudes ist wegen fehlender oder falscher Belüftung oft anfällig für Feuchtigkeitsschäden. Die dezentrale Kellerlüftung von inVENTer sorgt für eine Regulierung des Feuchtigkeitsgehalts in der Raumluft und vermeidet Schimmel. Mit der Lüftungssteuerung inVENTer Connect ermöglicht der Lüfter iV-Smart+ Sylt eine Kellerlüftung mit Taupunktsteuerung.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: inVENTer GmbH

Auf der SHK präsentiert inVENTer dezentrale Lüftungssysteme mit der kabellosen Steuerung inVENTer Connect. inVENTer Connect ermöglicht mit intelligenter Sensorik und neuartigen Lüftungsprofilen eine bedarfsgeführte und energiesparende Belüftung. Über die kostenlose App „inVENTer Mobile“ lässt sich das Raumklima per Smartphone programmieren und steuern.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: selfio-Antonio Guillem-Shutterstock

Ausreichende Belüftung ist wichtig sowohl für das Wohlbefinden der Bewohner  als auch für die Gebäudesubstanz. Denn wird die Luftfeuchtigkeit der Raumluft nicht zuverlässig abtransportiert, kann Schimmel entstehen. Lüftungsgeräte bieten eine automatisierte, kontrollierte Wohnraumlüftung und bieten neben optimaler Qualität der Raumluft viele weitere Vorteile für die Bewohner.

Quelle: Selfio GmbH

Bildquelle: Zehnder

Mit ComfoCube Flex erweitert Zehnder das Portfolio seiner Luftverteilung. Der neue Modul-Verteilkasten besticht dabei besonders durch Flexibilität bei Planung und Montage. So lässt sich Zehnder ComfoCube Flex mithilfe eines praktischen Konfigurators exakt entsprechend den jeweiligen Ansprüchen vor Ort anpassen.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Panasonic

Mit dem air-e Luftreiniger stellt Panasonic den ersten nanoe™X-Generator vor, der unabhängig von einem Klimasystem in der Decke installiert werden kann. air-e hat einen sehr geringen Stromverbrauch von nur 4 W und eignet sich ideal für eine Vielzahl von Anwendungen, für die Luftqualität wichtig ist. Dabei arbeitet der air-e mit nur 25,5 dB(A) extrem leise.

Quelle: Panasonic Marketing Europe GmbH

zu Seite: