Fachartikel pr neu – gedacht

Für die Sanierung der Galvanik-Halle suchte der Elektronik-Hersteller Weidmüller Interface einen chemikalienbeständigen und mechanisch hochbelastbaren Boden. Der Detmolder Betrieb entschied sich daher für das Bodensystem StoFloor Industry Elastic WHG Deck 105 (StoCretec) – und erfüllt damit auch die Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Baitinger / StoCretec

In der neuen Fertigung des Nahrungsergänzungsmittel-Herstellers Orthomol in Langenfeld gelten Reinraumbedingungen – auch für die Böden. Der ausführende Betrieb setzte daher auf das Bodensystem StoFloor Cleanroom BB OS (StoCretec).

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: TS-Aluminium-Profilsysteme

Torsten Betker ist seit Juni neuer Außendienstmitarbeiter bei TS-Aluminium. Mit ihm gewinnt das Unternehmen einen gelernten Glasermeister mit rund 20 Jahren Erfahrung im Handwerk, zuletzt als Betriebsleiter.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: StoCretec

Leitfähige Böden sorgen für ESD-Schutz und verringern so das Risiko von Schäden an elektronischen Bauteilen durch elektrostatische Entladungen. Mit ausgereiften Komponenten bieten die StoFloor-Systeme (StoCretec) für jede industrielle Anwendung eine passende Lösung.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Hanno setzt auf Nachhaltigkeit und Qualität – dies bestätigen nun Zertifizierungen nach der Umweltmanagementsystem-Norm ISO 14001 und der Qualitätsmanagementsystem-Norm IATF 16949.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: TS-Aluminium-Profilsysteme

Stefan Klein verstärkt den Außendienst von TS-Aluminium im Süd-Westen von Köln über Mainz und Saarbrücken bis Luxemburg. Er ist als Kundenbetreuer der Ansprechpartner für alle kaufmännischen und technischen Fragen.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Das neue Vorwandmontagesystem von Hanno ermöglicht Brandsicherheit bis Gebäudeklasse 5. Dies bestätigt jetzt ein unabhängiges Brandschutz-Gutachten.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: TS-Aluminium-Profilsysteme

Als ausgereiftes und anwenderfreundliches System präsentiert sich die neue „Serie Flachdach“: Neben einem puristischen Äußeren besticht die Terrassenüberdachung mit ausgeklügelter Technik und einem reduzierten Montageaufwand.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Seit Mai 2021 leitet Dr. Konstantin Korosides die Global Public Relations der Sto SE & Co. KGaA in Stühlingen.

Quelle: Sto SE & Co. KGaA

Bildquelle: Lorowerke

Neue Optik, neue Features: Mit dem Relaunch von Loro.de weitet der Technologieführer für die Flachdach- und Balkonentwässerung seinen Online-Service aus. Die aufgeräumte Seite gliedert sich übersichtlich in Rubriken zu Produkten, ganzheitlichen Lösungen und Services.

Quelle: Lorowerk K.H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG

Bildquelle: TS-Aluminium-Profilsysteme

Ausgereifte Technik, leicht zu montieren: Das neue Dachschiebefenster für Terrassendächer von TS-Aluminium lässt sich leicht und sicher einbauen – auch nachträglich. So entsteht eine effiziente Belüftung sowohl bei flach geneigten als auch bei steilen Glasdächern.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: Hanno Werk

Vorsicht ist besser als Nachsicht – darauf setzt der Dicht- und Dämmspezialist Hanno mit innovativen Maschinenbrandschutz. Dieser löscht im Ernstfall schon bevor es brennt. Damit investiert das Traditionsunternehmen in die eigene Produktionssicherheit.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: MT-Fotos / StoCretec

Das Fraunhofer IPA hat zehn Reinraum-Systeme von StoCretec unter die Lupe genommen und zertifiziert. Das Ergebnis: Die Beschichtungssysteme auf Epoxidharz-Basis eignen sich optimal für den Einsatz in Reinräumen.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Lorowerk

Bei einer mehrgeschossigen, kaskadierend angeordneten Dachterrassen-Architektur eines Mehrfamilien-Wohnhaus bleiben mit dem System „Loro X Duostream“ die Wege über alle Etagen in einem Strang, so dass die Lösung auch unter architektonischer Sicht überzeugt.

Quelle: Lorowerk K.H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG

Bildquelle: Technologie-Medien

Nach erfolgreichem Start weitet TS-Aluminium sein Web Seminar-Angebot im März und April 2021 aus: von der Planung, beispielsweise mit dem TS Online Konfigurator und der Konstruktionssoftware WiGaCAD, bis zur Montage von hochwertigen Wintergärten und Terrassendächern. Anbei die Terminankündigung.


Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: Xylem Water

An einer Kläranlage der Franz Dietrich GmbH im Abwasserbehandlungsbetrieb der Stadt Neustadt am Rübenber waren Betongerinne und Rechenanlage zur sanieren. Während der Sanierung lief der Betrieb über eine Umleitung inklusive Fernüberwachung störungsfrei als Mietlösung von Xylem.

Quelle: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH

Bildquelle: TS-Aluminium

Sichere Wintergärten und Terrassendächer mit optimaler Statik: In den Online-Seminaren erklären Experten von TS-Aluminium sicherheitsrelevante Aspekte für zuverlässige und langlebige Konstruktionen.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: www.braveblue.world

Gedreht auf fünf Kontinenten lässt der Dokumentarfilm „Brave Blue World“ Experten zu Wort kommen, die Lösungen für die globalen Probleme der Wasser- und Sanitärversorgung entwickeln. Nach dem Motto „Jeder Tropfen zählt“ fördert auch Xylem das Projekt.

Quelle: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH

Bildquelle: Guido Erbring / StoCretec

Prüfung bestanden, Einsatzsicherheit erhöht: Dem Epoxidharz-Beschichtungssystem StoFloor Traffic Elastic 590 EP wurde nun auch die dynamische Rissüberbrückung amtlich bestätigt.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Hanno Werk

Nah, näher, digital: Mit interaktivem Messestand präsentierte sich Hanno auf der BAU Online 2021 – mit dabei: der innovative „Hanno-Injektionsklotz“ für das einfache Verklotzen von Fenster- und Türrahmen. Auf dem eigenen virtuellen Messestand stellte das Unternehmen zudem das breite Portfolio an Dicht- und Dämmlösungen vor.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: StoCretec

Mit verbesserter Rezeptur ist die Bodenbeschichtung StoPox BB OS (StoCretec) auf die Anforderungen der REACH-Verordnung optimiert – sie eignet sich zur Anwendung in Tiefgaragen bis zu Reinräumen. Dank der neuen Rezeptur ist die emissionsarme EP-Beschichtung nun noch nachhaltiger.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: StoCretec

Bei der Sanierung der Staumauer des Albtalstausees mussten unterschiedliche Altbetonklassen berücksichtigt werden. Für die Klassen A2 und A4 wurden jeweils optimal abgestimmte Produkte verwendet. Die Lösung lieferten Instandsetzungssysteme von StoCretec (Kriftel).

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Xylem

Mit Ozon-Anlagen lässt sich Abwasser in der Industrie effizient von Schadstoffen befreien. Einen Beleg liefert eine Wedeco-Anlage, die der Chemiekonzern INEOS in Köln in Betrieb nahm. Das Ergebnis: Grenzwerte werden klar unterschritten.

Quelle: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH

Bildquelle: Sto Cretec

Das Reinigen von Regenrückhaltebecken ist aufwändig. Mit einer entsprechenden Oberfläche lässt sich dieser Aufwand minimieren – besonders geeignet sind mineralische Beschichtungen wie StoCrete FB, die weniger zu Verschmutzung neigen.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Loro Werke

Bei einem Schul-Neubau in Berlin sank die Anzahl der ursprünglich 14 geplanten Flachdachabläufe nach einer Planoptimierung auf nur einen Haupt- und einen Notablauf. Die weitsichtige Zusammenarbeit von Planern, Verarbeitern und System-Hersteller führte zu diesem wirtschaftlichen Ergebnis – unter anderem durch eine neue Tiefpunktlinie.

Quelle: Lorowerk K.H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG

Bildquelle: Prekwinkel Strahl-& Beschichtungstechnik

Lacknebel und -spritzer belasten Böden in Lackierhallen besonders stark. Mit StoFloor Industry KU 601 (StoCretec) wählten die Planer ein hochbelastbares Bodensystem, das sich zudem schnell und einfach einbauen lässt.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Hanno Werk GmbH

Selbstausgebildetes Fachpersonal und geförderte Weiterbildungen: Der Dicht- und Dämmexperte Hanno setzt neben einem hochtechnisierten Maschinenpark auf die Aus- und Weiterbildung eigener Fachkräfte – und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Qualifikation engagierten Menschen.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: Hanno Werk GmbH

Auf der FMB Zuliefermesse Maschinenbau präsentiert Hanno (Stand 21-A8) sein Portfolio für den industriellen Einsatz. Schwerpunkte sind Schalldämpfung, Wärmedämmung und Vibrationsbekämpfung im Maschinen- und Fahrzeugbau.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: Technologie-Medien

Die Hanno-Vito-Gruppe hat sich zur Veräußerung des Unternehmensstandorts Himberg (Österreich) entschieden. Das Bauchemie-Unternehmen gehört seit dem 18.09.2020 zu der WS Print GmbH & Co. KG (Schnaittach). Die Gesellschafter der Hanno-Vito-Gruppe konzentrieren sich zukünftig auf das in Deutschland ansässige Kerngeschäft.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: StoCretec

Das Klärwerk „Salierweg“ ist einer intensiven Belastung durch biogene Schwefelsäure ausgesetzt. Damit der Beton dem dauerhaft standhält, erhielten die Oberflächen einen besonders hohen Schutz: Das System von StoCretec erreicht die Expositionsklasse XWW4.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: StoCretec

Bei der Sanierung der Rottal-Inn Kliniken (Eggenfeld) entschied man sich für einen bionischen Anstrich, um die 5.000 Quadratmeter Betonflächen vor Wasser, Schadstoffen und dem Befall von Mikroorganismen dauerhaft zu schützen.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: LOROWERK

Vom Katalog als PDF direkt zur Online-Produktdatenbank: Das umfangreich verlinkte Lieferprogramm von LORO (Bad Gandersheim) erleichtert jetzt die Suche nach dem optimalen Produkt.

Quelle: Lorowerk K.H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG

Bildquellle: StoCretec

Rutschhemmend und nicht brennbar, dabei optisch ansprechend und leicht zu reinigen. Mit „StoFloor Industry Rigid EH 200“ bietet StoCretec ein Beschichtungssystem, das die hohen Anforderungen für Böden von Flucht- und Rettungswegen erfüllt.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: StoCretec

Mit Kathodischem Korrosionsschutz (KKS) und einem leistungsfähigen Mörtel der Beanspruchungsklasse M3 lassen sich stark beanspruchte Betonbauwerke instand setzen. In einem Salzlager lag die Sanierungslösung in einem M3-KKS-LAU-System von StoCretec.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Hanno Werk

Der Dicht- und Dämmstoff- Hersteller Hanno aus Laatzen hat sich gegen eine Teilnahme an der Messe BAU 2021 entschieden. Vertriebsleiter Markus Fehrmann kommentiert die Entscheidung.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Zurück