Startseite

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Copyright: @Antoniogullem

Der Luftaustausch in Gebäuden ist essentiell zur Schimmelprävention und darf besonders in der kalten Jahreszeit nicht vernachlässigt werden. Lüftungsanlagen bieten eine komfortable und energieeffiziente Möglichkeit, eine optimale Luftqualität zu erreichen – ohne Aufwand und ohne den Wärmeverlust, den geöffnete Fenster mit sich bringen.

Quelle: Selfio GmbH

Bildquelle: Rademacher

Mit dem Aktionspaket „Smarte Gemütlichkeit“ von Rademacher ist es so einfach, entspannte Wohlfühlstimmung in der Wohnung zu zaubern. Es reicht der Sprachbefehl: „Alexa, mach es uns gemütlich!“ Schon wird der gesamte Raum in warmes, behagliches Licht getaucht, der Wohnzimmertisch in der Lieblingsfarbe festlich beleuchtet, die Lichterkette schaltet sich ein und Musik wird abgespielt.

Quelle: RADEMACHER Geräte-Elektronik GmbH

Bildquelle: Kampmann

Alle Lufterhitzer von Kampmann wurden mit EC-Motoren ausgestattet, die eine stufenlose Drehzahlregelung mit optimalem Motorbetriebspunkt über den kompletten Drehzahlbereich bieten. Das gewährleistet die bedarfsgerechte Versorgung eines Raumes mit erwärmter und gekühlter Luft und spart darüber hinaus dauerhaft Betriebskosten, da unnötiger Energieverbrauch vermieden wird.

Quelle: Kampmann GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

In Deutschlands Gebäuden sind mittlerweile eine Million Wärmepumpen im Einsatz. Eine Million installierte Wärmepumpen bedeutet eine Million Heizungen, die auf Basis von Umweltenergie heizen und Warmwasser bereiten, ohne Öl oder Gas zu verbrennen. Eine Million Wärmepumpen sind eine Millionen Investitionen in eine klimafreundliche Zukunft.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Paradigma

Sonnenwärme zu nutzen ist einer der sinnvollsten Wege, das Eigenheim fit für eine klimafreundliche Zukunft zu machen. Mit dem Paradigma Sonnen-Upgrade können sich Hausbesitzer individuell ein ideales Klimapaket schnüren. Und das ganz einfach, ohne sich im Dschungel der vielfältigen baulichen und technischen Möglichkeiten zu verlieren.

Quelle: Ritter Energie u. Umwelttechnik GmbH & Co.KG

Bildquelle: Weltec Biopower

Im französischen Vire ist eine Biomethananlage von WELTEC BIOPOWER in Betrieb gegangen. Der Betreiber des Projektes, das von WELTEC und seinem Projektpartner Agripower France realisiert wurde, ist die Agrigaz Vire. In der Anlage, die dauerhaft drei Arbeitsplätze schafft, werden jährlich rund 70.000 Tonnen Substrate zu Biogas vergärt und zu Biomethan aufbereitet.

Quelle: Weltec Biopower GmbH

Bildquelle: Zehnder Group Deutschland

Mit dem Zehnder ComfoAir Q werden tausende Haushalte und Gewerberäume mit gesunder Frischluft versorgt. So konnten bereits 170.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Verantwortlich hierfür ist die innovative Ventilatorentechnik des Zehnder Komfort-Lüftungsgeräts, welche neben einem besonders leisen Betrieb auch erhebliche Energieeinsparungen ermöglicht.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Die Beziehung zwischen Deutschlands Architekten und Stiebel Eltron ist eine Erfolgsgeschichte: „Wir sind sehr stolz, dass wir auch in diesem Jahr wieder zum ‚Liebling der Architekten‘ gekürt wurden“, kommentiert Frank Jahns, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft des deutschen Haustechnikunternehmens, die erneute Auszeichnung als „Architects‘ Darling“ – 2020 gleich in zwei Kategorien.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Schräder Abgastechnologie

Erstmalig erhält ein Abgassystem für die Verbindungsleitung den Nachweis der Feuerwiderstandsklasse F 120. Zugrunde liegen dabei die Kriterien der DIN EN 1366-13: 2019-09. Mit dem Prüfbericht des Materialprüfungsamtes (MPA) aus Erwitte verfügt die Schräder Abgastechnologie über ein hochwertiges System, um besonders hohe Ansprüche zu erfüllen.

Quelle: SCHRÄDER Abgastechnologie

Bildquelle: Veolia Water

Der Aufsichtsrat von BS Energy hat Jens-Uwe Freitag für die Dauer von fünf Jahren zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der 56-jahrige Manager übernimmt die Position zum 1. April 2021 von Julien Mounier, der zum Jahresende zu den Stadtwerken Düsseldorf wechselt.

Quelle: Veolia Wasser Deutschland GmbH