Richtlinien

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: STROMDAO

Beim Delfine Projekt geht es um die Entwicklung einer leistungsfähigen Stromversorgung in einer erneuerbaren Energiewelt in ganz Europa. Stromdao wird in den kommenden drei Jahren zusammen mit einem fachübergreifenden Konsortium technische Lösungen entwickeln, die in unterschiedlichen Bereichen anwendbar sind.

Quelle: STROMDAO GmbH

Bildquelle: ATEC

Das „Suchen und Finden“ von Artikeln in elektronischen Produktkatalogen wird mit ETIM transparent. Die Artikel der ATEC Abgastechnologie GmbH & Co. KG sind nach höchstem Standard qualifiziert: mit ETIM 7.0 (Europäisches Technisches Informationsmodell).

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: inVENTer

Mit der neuen DIN 1946-6 lässt sich einfach feststellen, ob ein zusätzliches Lüftungssystem nötig ist. Die aktuellen Änderungen liegen in der Struktur, der Berechnung der Infiltration und der Einführung des neuen Kapitels „Kombinierte Lüftungssysteme“.

Quelle: inVENTer GmbH

Bildquelle: blossom-ic

Ohne den Nachweis des hydraulischen Abgleichs kann das BAFA keinen Zuschuss bewilligen. Das blossom-ic System mit dem digitalen hydraulischen Abgleich löst dieses Problem. Auf der Homepage stellt der Hersteller jetzt Tipps zur einfachen Förderung bereit.

Quelle: blossom-ic GmbH & Co. KG

Bildquelle: Zewotherm

Sofern Wärmepumpe und Lüftungsgerät regelungstechnisch gemeinsam betrieben werden, können im Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bis zu 45 % der Investitionskosten erstattet werden.

Quelle: Zewotherm GmbH

Bildquelle: Brötje

Seit Anfang 2020 gibt es verbesserte Förderkonditionen für Wärmepumpen. Dabei gibt es einen Förderbetrag in Höhe von 35 % der Installationskosten und deren Umfeldmaßnahmen. Dieser erhöht sich um 10 %, wenn dabei eine Ölheizung ausgetauscht wird.

Quelle: August Brötje GmbH

Bildquelle: Primagas

Kombiniert mit konventioneller Brennwerttechnik ist biogenes Flüssiggas, kurz BioLPG,  das zurzeit ausschließlich Primagas anbietet, eine effiziente und kostengünstige Energielösung für Neubauten ohne Anschluss an das öffentliche Gasnetz.

Quelle: PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG

Bildquelle: tecalor

Investitionskosten für den Ersatz einer alten Ölheizung durch eine Wärmepumpe werden mit 45 % bezuschusst. Mit Integralgerät aus der THZ-Serie von tecalor mit Wärmepumpe und Lüftung mit Wärmerückgewinnung ist auch die Wohnungslüftung förderfähig.

Quelle: tecalor GmbH

Bildquelle: Zehnder

Bis zu 45 % der Investitionskosten kann man sich im Rahmen des Programms „Heizen mit erneuerbaren Energien“ des BAFA zurückholen. Auch neue Heizkörper, z.B.  Design-Heizkörper von Zehnder, mit einer Vorlauftemperatur bis maximal 60 °C werden bezuschusst.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Kübler Hallenheizung

Das Gebäudeenergiegesetz, kurz GEG, soll verschiedene Gesetze zur Gebäudeenergieeffizienz und Wärmenutzung zusammenführen. Seit 2017 liegen Entwürfe über das Gesetz vor. Nach langen Verschiebungen wurde das GEG jetzt im Bundestag verbschiedet.

Quelle: Kübler GmbH