Heizungssysteme

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: ROTH

Dieses Jahr wird das Roth Original-Tacker-System für die Installation von Fußbodenheizungen 40 Jahre alt. Die Befestigung von Heizungsrohren mittels Rohrbefestigungsklipsen auf Dämmung entwickelte der Unternehmer Manfred Roth zu einer Zeit, als der Marktanteil für Fußbodenheizungen in Deutschland bei rund drei Prozent lag.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: ATEC

In vielen Mehrfamilienhäusern wird dezentral geheizt. Bei einer Modernisierung soll der Ausfall von Wärme und Warmwasser so gering wie möglich gehalten werden. Bei der Abgasanlage gelingt das durch das Kunststoffsystem Mehrfachbelegung der ATEC GmbH & Co. KG. Seine Verbindungstechnik kombiniert Arbeitsschritte und spart Zeit und Platz.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: Camina & Schmid

Als neuestes Mitglied der Ekko G U Gas-Kamineinsatz-Serie aus dem Hause Camina & Schmid wurde das Modell Ekko G U 45(67) speziell für kleinere Räume entwickelt. Es bietet trotz seiner kompakten Maße ein einzigartiges Flammenbild.

Quelle: Camina & Schmid Feuerdesign und Technik GmbH & Co. KG

Bildquelle: herotec

Eines der jüngsten Modelle schnell zu verlegender Fußbodenheizsysteme von  herotec ist das tempusROCK TBS-System. Die Verlegelösung nach Bauart B besteht aus einer druckfesten Mineralwollplatte, die wärme- und trittschalldämmend wirkt. Durch ihre Vorteile ist sie besonders bei Modernisierungen interessant.

Quelle: herotec GmbH Flächenheizung

Bildquelle: Camina & Schmid

Die S30 G ist die erste von Camina & Schmid entwickelte Speicherstein-Anlage speziell für einen Gas-Kamineinsatz. Eingesetzt wird der Ekko G L/R 67, für den links- oder rechtsseitigen Aufbau.

Quelle: Camina & Schmid Feuerdesign und Technik GmbH & Co. KG

Bildquelle: Zehnder

Zehnder präsentiert mit Zehnder Fina Lean Bar einen neuen Design-Heizkörper für das Badezimmer. Das Modell integriert sich mit seiner klaren und reduzierten Form harmonisch in jede Badezimmer-Architektur. Die große Oberfläche des Heizkörpers sorgt für eine angenehme Strahlungswärme und die flache Bauform sowie der geringe Wasserinhalt sorgen für ein besonders schnelles Aufheizen.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: vitramo

Seit Jahren sinkt aufgrund stets verbesserter Wärmedämmung der Heizenergiebedarf bei Neubauten. In ihnen kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Vitramo bietet verschiedene Ausführungen an, die sich ganz einfach an der Decke oder an der Wand anbringen lassen.

Quelle: Vitramo GmbH

Bildquelle: Viessmann

Im Bereich der dezentralen Stromerzeugung gehören zu klimaschonendem Handeln durch Einsatz hocheffizienter Technologien und erneuerbarer Energien neben Mikro-KWK mit Brennstoffzellen vor allem motorische Blockheizkraftwerke (BHKW).

Quelle: Viessmann Werke GmbH & Co

Bildquelle: IWO

IWO sorgt für Klarstellung und verdeutlicht, dass moderne Ölheizungstechnik und Klimaziele sich nicht ausschließen. Gebäude mit einer Ölheizung können schrittweise die Klimaziele erreichen: durch mehr Effizienz, Hybridtechnik und den künftigen Einsatz CO2-neutraler Future Fuels. Dafür wirbt IWO.

Quelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)

Bildquelle: BVF

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. ergänzt seine Richtlinien und Broschüren mit Infoblättern, die kompakt die wichtigsten Informationen für die Bewertung von Heizungssituationen und sinnvolle Maßnahmen an die Hand geben.

Quelle: BVF - Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V.