Heizungssysteme

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: ArGe Medien im ZVEH

Private Haushalte sollten auf zukunftssichere Heiztechnik umrüsten, die nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel schont. Hier bieten sich elektrische Heizsysteme an, wie Wärmepumpen, Speicherheizungen, Infrarot- oder Direktheizungen.

Quelle: ZVEH

Bildquelle: Vitramo

Ein Haus wird vollständig mit regenerativer Energie elektrisch beheizt: Dafür wurden Photovoltaik und Stromspeicher mit Infrarot-Heizelementen von Vitramo kombiniert. Sie sind mal dezent, mal auffällig an der Decke installiert und liefern behagliche Strahlungswärme. Dabei wird die ohnehin in jedem Raum vorhandene elektrische Infrastruktur genutzt.

Quelle: Vitramo GmbH

Bildquelle: Ohra Energie GmbH

Die Wohnungsgenossenschaft Neudietendorf e.G. setzt auf Contracting und arbeitet dabei mit der Ohra Energie GmbH zusammen. Die moderne Heiztechnik dazu liefert der Hersteller Brötje. Ziel der Modernisierungsmaßnahme ist es, in insgesamt drei Bauabschnitten bis Ende 2022 effiziente Heizungsanlagen und ein leicht kalkulierbares Kostenscenario für die bestehenden Wohn- und Geschäftshäuser im Ort zu realisieren.

 

Quelle: August Brötje GmbH

Bildquelle: gc Wärmedienste

Die gc Wärmedienste GmbH  bietet ein breites Spektrum an zukunftsweisender Heiztechnik. Dank Voll-Service-Contracting ganz ohne Investition. Von alternativen Heizlösungen mit regenerativen Energien für Neubauten bis hin zur energetischen Sanierung – gc Wärmedienste steht bereits zu Beginn der Planungsphase beratend bei der Wahl moderner Heiztechnik zur Seite.

Quelle: gc Wärmedienste GmbH

Bildquelle: Paradigma

Mit dem PELCOMPACT präsentiert Paradigma seine erste Speicherzentrale. Kompakt und mit zahlreichen Vorinstallationen ermöglicht sie die schnelle Einrichtung einer Pellets-Heizzentrale auf kleiner Fläche. Perfekte Voraussetzungen für die ökologisch konsequente und vor allem CO2-neutrale Wärmeversorgung von Eigenheimen.

Quelle: Ritter Energie u. Umwelttechnik GmbH & Co.KG

Bildquelle: RMBH

Mit der Radia Expert® KIT bringt RMBH eine neue Aluminium-Deckenstrahlplatte auf den Markt. Zu ihren Pluspunkten zählen die hohe Wärmeleistung, der modulare Aufbau und das geringe Gewicht. Mit diesen Features wird sie zum Problemlöser bei vielen Projekten.

Quelle: RMBH GmbH

Bildquelle: Vitramo

Im Herbst noch gemütlich draußen sitzen, selbst wenn es kühl ist – das gelingt mit den designstarken und preisattraktiven Heizstrahlern von Vitramo. Die Geräte liefern angenehme Temperaturen durch ihre Infrarotstrahlung. Sie lassen sich vor allem im geschützten Balkon- oder Terrassenbereich einsetzen.

Quelle: Vitramo GmbH

Bildquelle: Halfpoint-Fotolia

Selfio bietet mit Selfio-Floor eine flache Fußbodenheizung im Trockenbau-System. Sie eignet sich insbesondere für die Sanierung im Bestand, wenn nur wenig Aufbauhöhe zur Verfügung steht. Im Neubau profitiert man von der schnellen Verlegung der dünnen Fußbodenheizung durch die Trockenbauweise und mit flexibler Auswahl des Bodenbelags.

Quelle: Selfio GmbH

Bildquelle: Windhager

Eine echte Alternative zu heizen bieten moderne Hackgutkessel. Sie nutzen Ressourcen aus nächster Nähe, und arbeiten nachhaltig, wirtschaftlich und sauber. Ein Beispiel zeigt die Installation des Hackschnitzel-Vergasers PuroWIN zur Beheizung zweier Einfamilienhäuser im fränkischen Rentweinsdorf.

Quelle: Windhager Zentralheizung GmbH

Bildquelle: PAW

Die Kombination einer ausgeklügelten Heizungsregelung mit einer modernen Hausautomation ist die Königsdisziplin, wenn es um energetische Effizienz in Gebäuden geht. PAW, der innovative Systemtechnikanbieter für modernes Heizen und Kühlen hat mit wibutler, dem technologischen Marktführer für Smarthomes, den perfekten Partner gefunden.

Quelle: PAW GmbH & Co. KG