Richtlinien

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Primagas

Kombiniert mit konventioneller Brennwerttechnik ist biogenes Flüssiggas, kurz BioLPG,  das zurzeit ausschließlich Primagas anbietet, eine effiziente und kostengünstige Energielösung für Neubauten ohne Anschluss an das öffentliche Gasnetz.

Quelle: PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG

Bildquelle: tecalor

Investitionskosten für den Ersatz einer alten Ölheizung durch eine Wärmepumpe werden mit 45 % bezuschusst. Mit Integralgerät aus der THZ-Serie von tecalor mit Wärmepumpe und Lüftung mit Wärmerückgewinnung ist auch die Wohnungslüftung förderfähig.

Quelle: tecalor GmbH

Bildquelle: Zehnder

Bis zu 45 % der Investitionskosten kann man sich im Rahmen des Programms „Heizen mit erneuerbaren Energien“ des BAFA zurückholen. Auch neue Heizkörper, z.B.  Design-Heizkörper von Zehnder, mit einer Vorlauftemperatur bis maximal 60 °C werden bezuschusst.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Kübler Hallenheizung

Das Gebäudeenergiegesetz, kurz GEG, soll verschiedene Gesetze zur Gebäudeenergieeffizienz und Wärmenutzung zusammenführen. Seit 2017 liegen Entwürfe über das Gesetz vor. Nach langen Verschiebungen wurde das GEG jetzt im Bundestag verbschiedet.

Quelle: Kübler GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Die Strompreisbremse im jüngsten Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung trifft auf Zustimmung bei den Verbrauchern: 86 Prozent kritisieren, dass die staatliche Abgabenlast auf Strom 8 Mal höher ausfällt als bei Heizöl und Erdgas.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Zehnder

Alle Produkte aus dem Portfolio Zehnder Heiz- und Kühldecken-Systeme, so die  Zehnder Deckenstrahlplatten sowie Zehnder Heiz- und Kühldecken qualifizieren sich für eine Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle von bis zu 45 %.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Zehnder

Die Kombination aus Wärmepumpe und Lüftung wird gefördert: Im Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ können sich Bauherren bis zu 45% der Investitionskosten zurückholen, so für die zentralen Komfortlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung von Zehnder.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

Bildquelle: Intelligent heizen_Thilo_Ross

Online-Tool „Intelligent fördern“ zeigt, wie hoch die staatliche Förderung ausfällt. Welche Förderung in welcher Höhe möglich ist, können Verbraucher mit dem neuen Online-Tool des Serviceportals „Intelligent heizen“ schnell und einfach herausfinden.

Quelle: VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

Bildquelle: BVF

Im Anschluss an die Aktualisierung der Schnittstellenkoordination für Flächenheizungen und -kühlungen für bestehende Gebäude hat der BVF und die beteiligten Verbände an der Aktualisierung des Regelwerkes für Neubauten gearbeitet. Nun ist es geschafft!

Quelle: BVF - Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V.

Bildquelle: Stiebel Eltron

Wer im Neubau eine Wärmepumpe einbaut, erhält 35 % der Kosten als Zuschuss. Optimal von der Förderung profitiert wer auf das Integralgerät LWZ 8 CS Premium von STIEBEL ELTRON setzt. Es vereint eine effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe mit der Lüftungsanlage.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG